• IT-Karriere:
  • Services:

Swisscom verkauft debitel

Beteiligungsgesellschaft Permira zahlt 640 Millionen für 95 Prozent an debitel

Die Swisscom hat ihre Beteiligung an der netzunabhängigen Mobilfunkgesellschaft debitel an die von der Private-Equity-Gesellschaft Permira beratenen Fonds verkauft. Der Verkaufspreis für 95 Prozent der debitel-Aktien, einschließlich des vorab von Electronic Partner erworbenen Anteils von 2 Prozent, beträgt 640 Millionen Euro.

Artikel veröffentlicht am ,

Debitel bietet als netzunabhängiges Telekommunikationsunternehmen über 10 Millionen Kunden Mobilfunk-, Festnetz- und Internetdienstleistungen an und beschäftigt rund 3.100 Mitarbeiter in Europa. Swisscom hatte im Sommer 1999 aus strategischen Gründen eine Beteiligung von 74,2 Prozent an debitel erworben und den Anteil später auf 93 Prozent erhöht.

Stellenmarkt
  1. Stabilus GmbH, Koblenz, Langenfeld
  2. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch

Auf Grund der unterschiedlichen Geschäftsmodelle von Swisscom und debitel und der Entwicklung der Mobilfunkmärkte in Europa nach den UMTS-Auktionen seien die erwarteten Synergien aber ausgeblieben, so dass Swisscom debitel als reine Finanzbeteiligung führte und deren Wert jetzt realisierte.

Swisscom gewährt dem Käufer im Zusammenhang mit der Transaktion ein Darlehen in Höhe von 210 Millionen Euro. Abzüglich dieses Darlehens fließen Swisscom aus der Veräußerung des debitel-Anteils im Jahr 2004 430 Millionen Euro zu. Über die weiteren Modalitäten der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. 8,88€

Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
    •  /