Abo
  • Services:

ARD und ZDF haben Internet-Übertragungsrechte zur Fußball-EM

Europameisterschaft in Portugal auch im Web

Die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten ARD und ZDF werden zur Fußball-Europameisterschaft in Portugal (12. Juni bis 4. Juli 2004) kurze Zusammenfassungen einzelner Spiele im Internet übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Verbund der Landesrundfunkanstalten und das Zweite Deutsche Fernsehen sicherten sich exklusiv die Bewegtbildrechte für ihre Internet-Angebote, berichtet das Branchenblatt "Kontakter".

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. CompuGroup Medical Deutschland AG, Oberessendorf

Die Übertragungsrechte gelten für Deutschland und erlauben es den Sendeanstalten, nach Abpfiff Zusammenfassungen der einzelnen Spiele im Internet als Video-Stream zu zeigen. Das ZDF verhandelt derzeit mit dem Fußball-Verband UEFA, um auch die Online-Rechte für Live-Schaltungen zu einzelnen Spielen zu erwerben. Die TV-Rechte liegen bekanntermaßen ebenfalls bei ARD und ZDF.

Internet-Nutzer in Deutschland können kurze Video-Sequenzen der jeweiligen Spiele in Portugal auf den Online-Portalen Sport.ARD.de und ZDF.de sehen. Auch der europäische Fußballverband präsentiert Fußball im Internet. Auf der Website Euro2004.com zeigt die UEFA kostenpflichtige Videos mit Zusammenfassungen der jeweiligen Spiele von bis zu zehn Minuten Länge.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-78%) 8,99€

Rechtgeber 14. Aug 2004

Da geb ich dir völlig Recht, Karsten. Für mich ist Fußball (geschweige denn...

;) 04. Mai 2004

den rest glaub ich dir auch nicht.....

jskalja 04. Mai 2004

und nicht irgendso ein proprietärer streaming mist!

Karsten 03. Mai 2004

hmm, erzählt mir mal bitte Einer, was DAS schon wieder gekostet hat? Ich verstehe einfach...

Freelancer2010 03. Mai 2004

GEZ reibt sich schon die Hände, mit denen es uns wieder Geld aus der Tasche ziehen kann...


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /