Verbraucherschützer klagen gegen teure SMS-Flirt-Line

Jugendliche abgezockt

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen geht gegen Mobilfunk-Dienstleister vor, die in SMS-Flirt-Lines Jugendlichen Kontakt zu Gleichaltrigen versprechen. Der Verband geht nun Focus zufolge gegen den SMS-Chat-Anbieter Newtex aus Hannover vor.

Artikel veröffentlicht am ,

"Wir haben den Verdacht, dass nur professionelle Chat-Operatoren antworten, die SMS-Gespräche geschickt in die Länge ziehen, damit Kinder mehr bezahlen", sagte Verbraucherschützerin Ines Nitsche dem Nachrichtenmagazin Focus. Pro SMS kassieren die Anbieter 1,99 Euro.

Stellenmarkt
  1. Software Entwickler PHP (m/w/d)
    NPO Applications GmbH, Oberhausen
  2. IT-Engineer (m/w/d) Citrix & Microsoft
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
Detailsuche

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hat nach Focus-Informationen den SMS-Chat-Anbieter Newtex aus Hannover im Visier. Das Unternehmen hatte ein zwölfjähriges Mädchen unaufgefordert kontaktiert und sie in eine teuere SMS-Konversation gelockt. Der Anbieter verschleierte dabei dem Magazin nach die anfallenden Kosten und gab sich gegenüber der Schülerin als Teenager aus, der sich in der Empfänger-Nummer geirrt hatte.

Newtex nutzt wie die meisten Anbieter von SMS-Flirt-Lines keine 0190-Nummern, vor denen Jugendliche gewarnt sind. Stattdessen verwenden sie fünf- bis sechsstellige Kurzwahlnummern - so genannte Premium-SMS.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jenny 07. Sep 2005

ich arbeite in so einem call center handy flirt bin durch eine freundin drann gekommen...

Martin Thiessen 06. Jan 2005

Ich hatte auch scho diese teuren sms geschrieben,da ich aber ein mißtraurischer Mensch...

SOPHIE 06. Jan 2005

WIE KOMMT MAN DA DANN WIEDER RAUS ??????????????????? MAN BEKOMMT IMMER WIEDER SMS VON...

Michael 03. Mai 2004

Das Problem hierbei ist nur, dass die Gebühren im Nachhinein abgerechnet werden, ohne...

YoMama 03. Mai 2004

wenn sie unaufgefordert kontaktiert wurde und keinerlei kostenhinweise erhielt, was im...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Delegated Recovery: Github beendet Account-Recovery über Facebook
    Delegated Recovery
    Github beendet Account-Recovery über Facebook

    Die von Facebook eingeführte Möglichkeit, beim Zurücksetzen von Passwörtern nicht mehr auf E-Mail zu setzen, konnte sich nicht durchsetzen.

  2. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  3. Lieferdienst: Delivery Hero steigt bei Gorillas ein
    Lieferdienst
    Delivery Hero steigt bei Gorillas ein

    Der umstrittene Lieferdienst Gorillas hat in einer Finanzierungsrunde 1 Milliarde US-Dollar sammeln können - unter anderem von Delivery Hero.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /