Offener Brief der eBay-Belegschaft gegen Ver.di-Kampagne

Verdeckte Kampagne stößt auf Kritik

In einem offenen Brief kritisieren Betriebsrat und Belegschaft des Internet-Auktionshauses eBay die Kampagne der Gewerkschaft Ver.di gegen ihren Arbeitgeber.

Artikel veröffentlicht am ,

In dem Schriftstück, das dem Nachrichtenmagazin Focus vorliegt, äußern sich die Angestellten "entsetzt über die unangemessene Vorgehensweise der Gewerkschaft". Die Ver.di-Kampagne sah vor, eBay bis zum August 2004 einen Tarifvertrag aufzuzwingen. Erster Schritt hierzu war der von Ver.di gesteuerte Aufbau der Protest-Seite www.epay.tv, auf der anonyme eBay-Mitarbeiter ihrem Frust über schlechte Arbeitsbedingungen Luft machen konnten. Tatsächlich stand hinter der epay.tv-Seite von Anfang an die Ver.di-Abteilung connexx.av.

Der stellvertretende Vorsitzende im Bundesvorstand von Ver.di und verantwortlich für die Aktionen von connexx.av, Frank Werneke, zeigte sich von dem Protest unbeeindruckt: "In derart angeheizten Situationen habe ich schon öfter solche Reaktionen von Angestellten erlebt. Wenn alles ruhiger wird, entscheiden sich dann doch noch viele für uns", sagte Werneke zu Focus. Über den Entschluss, die Aktion nicht offen als Ver.di-Kampagne laufen zu lassen, könne man streiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Marx 15. Mär 2007

Fragt sich nur, ob sich die Mitarbeiter wirklich so freiwillig gegen die Kampagne der...

Marx 15. Mär 2007

M.E. sind die Gerwerkschaften in letzten Jahren sehr in die Defensive geraten und haben...

Ver.di Mitarbeiter 24. Mai 2004

Hallo erstmal...... also, ich bin´s ein hauptamtlicher Kollege von ver.di - einem meinem...

sterntaler 18. Mai 2004

....ich schaeme mich wirklich mit solchen patienten wie dir zusammen zu arbeiten. wie...

charly 14. Mai 2004

Na Daniel, was zahlt dir dednn ebay für deijnen Dauereinstz im Netz?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Truth Social
Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
Artikel
  1. Infiltration bei Apple TV+: Die Außerirdischen sind da!
    Infiltration bei Apple TV+
    Die Außerirdischen sind da!

    Nach Foundation wartet Apple innerhalb kürzester Zeit gleich mit der nächsten Science-Fiction-Großproduktion auf. Diesmal landen die Aliens auf der Erde.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Krypto: NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin
    Krypto
    NRW versteigert beschlagnahmte Bitcoin

    Nordrhein-Westfalen hat Bitcoin im achtstelligen Eurobereich beschlagnahmt und will diese jetzt loswerden - im Rahmen einer Auktion.

  3. Wochenrückblick: Big Macs
    Wochenrückblick
    Big Macs

    Golem.de-Wochenrückblick M1 Max Macs und mehr Pixel: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Seagate SSDs & HDD günstiger (u. a. ext. HDD 14TB 326,99) • Dualsense PS5-Controller Weiß 57,99€ • MacBook Pro 2021 jetzt vorbestellbar • World of Tanks jetzt mit Einsteigerparket • Docking-Station für Nintendo Switch 9,99€ • Alternate-Deals (u. a. iPhone 12 Pro 512GB 1.269€) [Werbung]
    •  /