• IT-Karriere:
  • Services:

iPod: Null-Prozent-Finanzierung bei Gravis

Günstige Möglichkeit, um an den Apple-Musikspieler zu kommen

Ab dem 1. Mai 2004 bietet Gravis den Apple iPod als Null-Prozent-Finanzierung an. Je nach Modell kann man das Gerät bereits für 20,- Euro im Monat bei zwölfmonatiger Laufzeit bekommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 15-GByte-iPod kostet erwähnte 20,- Euro monatlich, während man für das 20-GByte-Modell 28,33 Euro im Monat berappen muss. Die derzeit größte Variante mit 40 GByte Kapazität wechselt für 36,67 Euro pro Monat den Besitzer.

Stellenmarkt
  1. ivv GmbH, Hannover
  2. PUK Group GmbH & Co. KG, Berlin

Allen drei Angeboten gemein ist eine Finanzierungslaufzeit von zwölf Monaten sowie eine einmalige Anzahlung von 99,90 Euro.

Die iPod-Null-Prozent-Finanzierung ist vom 3. Mai 2004 bis zum 30. Juni 2004 in allen Gravis Stores, aber nicht online oder per Mailorder erhältlich. Eine Liste aller Shops kann man online unter http://www.gravis.de/shops.html einsehen. Zubehör für den iPod kann nicht finanziert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 0,99€
  3. (-56%) 17,50€
  4. 65,99€

LeBusch 09. Mai 2004

Beim Handy ist es doch auch (fast) so, ich zahl halt meinem Netzbetreiber jeden Monat 9...

MK 04. Mai 2004

Bei Autos ist es ganz extrem, denn Mercedes ist es z.B. lieber man least den Wagen oder...

Michael 04. Mai 2004

Ihr vergesst scheinbar, dass die Kredite oft das eigentliche Geschäft sind! Bei iPod...

Fabian 04. Mai 2004

...mein Auto ist zwar finanziert das aber aus einem Grund: Ich brauch ein...

Goliath 03. Mai 2004

Hallo, meine Meinung zu der ganzen Sache: Wer sich einen MP3 Player für ca.400 - 500...


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Mi Note 10 im Hands on: Fünf Kameras, die sich lohnen
Mi Note 10 im Hands on
Fünf Kameras, die sich lohnen

Mit dem Mi Note 10 versucht Xiaomi, der Variabilität von Huaweis Vierfachkameras noch eins draufzusetzen - mit Erfolg: Die Fünffachkamera bietet in fast jeder Situation ein passendes Objektiv, auch die Bildqualität kann sich sehen lassen. Der Preis dafür ist ein recht hohes Gewicht.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Redmi Note 8T mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Mi Note 10 Xiaomis neues Smartphone mit 108 Megapixeln kostet 550 Euro
  3. Mi Watch Xiaomi bringt Smartwatch mit Apfelgeschmack

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

    •  /