Abo
  • Services:
Anzeige

Einsteigerkamera Sanyo Xacti VPC-S3 mit 3 Megapixeln

Nachfolger der Xacti VPC-S1

Mit der Xacti VPC-S3 stellt Sanyo das allerdings nur in Details veränderte Nachfolgemodell der Xacti VPC-S1 vor. Die Kamera ist mit einer Größe von 91,3 x 61,5 x 30,8 mm etwas kompakter als ihre Vorgängerin mit 99,8 x 63 x 30 mm.

Die 3-Megapixel-Digitalkamera verfügt über ein 3fach optisches Zoom mit einer Brennweite von 37 bis 112 mm (bezogen auf das 35-mm-Format). Darüber hinaus kann man ein 4fach digitales Zoom aktivieren. Die Kamera erlaubt Makroaufnahmen ab einem Objektabstand von 2 Zentimetern.

Anzeige

Rückwärtig ist nun anstelle eines 1,6- ein 1,8-Zoll-TFT-Farbdisplay zu finden, das allerdings nur eine unwesentlich höhere Auflösung von 85.000 Pixeln besitzt. Im Gerät sind 16 MByte Flash-Speicher untergebracht. Die Kamera speichert ihre Aufnahmen auf SD-Cards und ist PictBridge-kompatibel. Die Lichtempfindlichkeit ist zwischen ISO 50 und 200 einstellbar. Auch Videosequenzen in 320 x 240 Pixeln kann man aufzeichnen.

Der Selbstauslöser verzögert die Aufnahme wahlweise um 2 oder 10 Sekunden. Um Selbstportraits schießen zu können, befindet sich oberhalb des Objektivs ein kleiner Spiegel, mit dem man die Aufnahme kontrollieren kann.

Sanyo Xacti VPC-S3
Sanyo Xacti VPC-S3

Der Weißabgleich arbeitet wahlweise automatisch oder manuell. Darüber hinaus gibt es Voreinstellungen für typische Lichtsituationen. Außerdem kann man mit der Xacti VPC-S3 Fotoaufnahmen in Sepia und Schwarz-Weiß machen.

Ein kleines Blitzlicht erhellt die nähere Umgebung und soll durch einen Vorblitz auch dem Rote-Augen-Effekt durch eine Verkleinerung der Pupillenöffnung entgegenwirken. Der Vorblitz kann auch nicht helfen, wenn man direkt in das Objektiv bzw. das Blitzlicht schaut, da dann auch eine noch so kleine Pupillenöffnung leuchtend hervortritt. Die Leuchte ist bauartbedingt wie bei fast allen Kompaktkameras sehr nah an der optischen Achse angebracht, was die ungewünschte Reflexion des Blitzes durch die rote Netzhaut des Auges stark begünstigt.

Das Gerät ist mit einer 2.0-Schnittstelle ausgerüstet und bietet per Video-Ausgang auch die Möglichkeit, das Bildmaterial auf einem angeschlossenen Fernseher auszugeben.

Die Xacti VPC-S3 wird mit AA-Batterien (Lebensdauer nach Herstellerangaben: ca. 100 Bilder bei eingeschaltetem LCD-Monitor), CR-V3-Batterien oder Akkus gespeist.

Die Sanyo Xacti VPC-S3 soll ab Mitte Mai 2004 für 199,- Euro auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
dreadVenturous 03. Mai 2004

Probier's einfach mal bei ciao.com

NemesisTN 03. Mai 2004

@Golem: Ihr meint doch sicher USB2.0 oder? @all: Gibt es eine Webseite auf der man Digi...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Hildesheim
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Daimler AG, Böblingen
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 22,99€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Weitere 39.000 Haushalte bekommen heute Vectoring

  2. Musikerkennungsdienst

    Apple erwirbt Shazam

  3. FTTH

    EWE senkt die Preise für seine Glasfaserzugänge

  4. WLAN

    Zahl der Vodafone-Hotspots steigt auf zwei Millionen

  5. Linux-Grafiktreiber

    Mesa 17.3 verbessert Vulkan- und Embedded-Treiber

  6. Gemini Lake

    Intel bringt Pentium Silver mit Gigabit-WLAN

  7. MG07ACA

    Toshiba packt neun Platter in seine erste 14-TByte-HDD

  8. Sysinternals-Werkzeug

    Microsoft stellt Procdump für Linux vor

  9. Forschungsförderung

    Medizin-Nobelpreisträger Rosbash kritisiert Trump

  10. Sicherheit

    Keylogger in HP-Notebooks gefunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Steuerstreit Apple zahlt 13 Milliarden Euro an Irland
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

Dynamics 365: Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
Dynamics 365
Microsoft verteilt privaten Schlüssel an alle Kunden
  1. Microsoft Kollaboratives Whiteboard als Windows-10-Preview verfügbar
  2. Microsoft-Studie Kreative Frauen interessieren sich eher für IT und Mathe
  3. Connect 2017 Microsoft setzt weiter auf Enterprise-Open-Source

Amazon Video auf Apple TV im Hands on: Genau das fehlt auf dem Fire TV
Amazon Video auf Apple TV im Hands on
Genau das fehlt auf dem Fire TV
  1. Amazon Verkaufsbann für Apple TV bleibt bestehen
  2. Smartphone-Speicherkapazität Wie groß der Speicher eines iPhones sein sollte
  3. Mate 10 Pro im Test Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI

  1. Re: Alternativen?

    Seroy | 20:08

  2. Re: Kundenfreundlichkeit vs. Schwarzfahrangst

    Spaghetticode | 20:05

  3. Re: golem wandelt sich zur Wissenschaftsseite?

    Squirrelchen | 20:02

  4. Re: Liste der Telekom-FTTH-Städte unvollständig?

    spezi | 20:02

  5. Re: Egal wo, Softwareschalter sind die Pixel der...

    tensor | 19:59


  1. 19:10

  2. 18:55

  3. 17:21

  4. 15:57

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:46

  8. 13:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel