• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: R-Type Final - Abschied vom Shooter-Klassiker

Letztes Spiel der Reihe für PlayStation 2

Schluss, aus, vorbei: Mit R-Type Final geht eine der berühmtesten und populärsten Shooter-Reihen aller Zeiten zu Ende - laut Entwickler Irem soll nach diesem Spiel kein weiterer R-Type-Titel mehr erscheinen. Für das Finale hat man sich aber noch mal wirklich angestrengt und einen mehr als würdigen Abschluss gefunden.

Artikel veröffentlicht am ,

In puncto Hintergrundgeschichte war R-Type noch nie sonderlich interessant, und auch das neue Spiel macht da keinen Unterschied - wieder muss man mit seinem Raumschiff das Bydo-Imperium bekämpfen, um die Galaxie so vor ihrer Zerstörung zu retten. In seitwärts scrollenden Welten weicht man daher mit seinem Raumschiff Gegnern und feindlichem Kugelhagel aus und malträtiert ohne Unterlass den Feuer-Knopf - so lange, bis alle sieben Welten (plus Bonus-Stages) wieder friedlich und glücklich sind.

Inhalt:
  1. Spieletest: R-Type Final - Abschied vom Shooter-Klassiker
  2. Spieletest: R-Type Final - Abschied vom Shooter-Klassiker

Screenshot #1
Screenshot #1
Zu Beginn hat man nur ein recht einfaches Feuer und einen aufladbaren Laser-Strahl, im Spielverlauf kommen aber natürlich unzählige Power-Ups, Raketen und Zusatzwaffen hinzu. Die wichtigste bekommt man recht schnell - und zwar den berühmten kleinen Satellit, der sich an das eigene Schiff heftet, gegnerische Angriffe abfängt und selbst gewaltig zurückschlägt. Später gibt es dann sogar noch weitere Mini-Satelliten, die den Dauerbeschuss aus allen vier Himmelsrichtungen etwas leichter verkraftbar machen.

Screenshot #2
Screenshot #2
Eigentlicher Clou an R-Type Final ist allerdings die riesige Raumschiff-Menge: Satte 100 Kampfschiffe können hier ausprobiert werden. Die müssen zwar alle erst nach und nach freigeschaltet werden, zudem ähneln sich einige Schiffe natürlich stark. Trotzdem ist es den Entwicklern gelungen, beinahe jedem Gleiter ein eigenes "Fluggefühl" zu verpassen - und Spieler mit Sammeltrieb freuen sich natürlich ohnehin über die dadurch sehr lange anhaltende Motivation.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: R-Type Final - Abschied vom Shooter-Klassiker 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. 23,99€
  3. (u. a. Age of Empires III: Definitive Edition für 12,99€, F1 2020 für 13,99€, Mad Max für 4...
  4. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)

Arty 13. Dez 2004

Sagt mal, welcher Sp... unwissende Mensch hat denn das Review geschrieben? Man merkt...

DER_Allemacher 03. Mai 2004

Arcadeautomaten Auch haben will! *g*

äffle 30. Apr 2004

naja, mesu kasumai kann da sicher mithalten. aber leider kann man in heutigen zeiten...

Spamverarsche 30. Apr 2004

ja nebenher die Shades noch laufen lassen! ;-)


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /