• IT-Karriere:
  • Services:

Doppelklick: Microsoft im Patent-Fieber

Patent auf langes oder mehrfaches Drücken von Funktionsknöpfen

Das US-Patentamt hat Microsoft ein Patent auf "zeitbasierte Hardware-Knöpfe zum Start von Applikationen" gewährt. Auch wenn Microsoft sich in weiten Teilen seiner Patentanmeldung vom 12. Juli 2002 auf die Anwendung für Handheld beschränkt, beschreibt das Patent doch genau den Mechanismus des "Doppelklick".

Artikel veröffentlicht am ,

Das am 27. April 2004 gewährte Patent 6,727,830 beschreibt eine Methode und ein System, mit denen die Funktionalität von Applikations-Buttons auf kleinen, in ihren Fähigkeiten beschränkten Computern erweitert werden kann. Je nachdem wie lange ein Knopf gedrückt wird, können mit einem Knopf so mehrere Applikationen gestartet werden. Eine weitere, alternative Funktion kann ausgeführt werden, wenn der Knopf mehrfach innerhalb einer kurzen Zeitspanne gedrückt wird. Microsoft nennt in diesem Zusammenhang als Beispiel explizit einen "Doppelklick".

Das "Doppelklick-Patent" ist aber nicht das erste Patent, das Microsoft auf augenscheinlich triviale Methoden gewährt bekommt. Unter anderem sprach das US-Patentamt Microsoft Patente auf eine XML-basierte Script-Automation, auf HTML-Applikationen, auf personalisierte Webseiten und Instant Messaging aus. Allerdings ist Microsoft mit entsprechenden Patenten keine Ausnahme, worauf vor allem Kritiker von Software-Patenten immer wieder hinweisen. Eine eindrucksvolle Sammlung hierzu hat unter anderem der Förderverein für eine Freie Informationelle Infrastruktur e.V. (FFII) mit seinem Gruselkabinett der Europäischen Softwarepatente zusammengestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

it's mee 19. Nov 2008

Haha, 3 Jahre später in einem Forum zu nem Newseintrag zu antworten aht irgendwie was...

Meli-04 27. Mär 2007

hey leute! vielleicht kann mir eine/r von euch helfen, habe eine Axcent Zero Uhr bekommen...

Stefan_zuhause2 07. Mär 2006

Wenn ihr euch erinnert, hatten die billigen Digitaluhren dieses Prinzip auch schon, so...

:-) 13. Mär 2005

Zur Lagesteuerung hatten die Russen "damals" einen Track Ball. Drehte man daran hin und...

Katsenkalamitaet 13. Mär 2005

Es wird vielen wehtun; aber die ersten haltbaren und präzisen Mäuse kamen von Microsoft.


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /