• IT-Karriere:
  • Services:

Nvidia: Keine Verzögerung bei GeForce 6800 Ultra

VR-Zone berichtet von verspäteter Chip-Lieferung an Grafikkarten-Hersteller

Wie VR-Zone von Grafikkarten-Herstellern erfahren haben will, droht sich die Auslieferung von Grafikchips der GeForce-6800-Serie und somit letztendlich auch die für Mitte/Ende Mai 2004 erwartete Verfügbarkeit von GeForce-6800-Ultra-Grafikkarten zu verzögern. Nvidia Deutschland dementierte das durchs Netz geisternde Gerücht allerdings auf Nachfrage von Golem.de.

Artikel veröffentlicht am ,

Dem VR-Zone-Bericht zufolge sollten GeForce-6800-Grafikchips ursprünglich ab Mitte Mitte Mai 2004 an Hersteller ausgeliefert werden. Die Verspätung würde dazu führen, dass sich der Produktionsstart auf Ende Mai und die Auslieferung entsprechender Grafikkarten auf Anfang Juni 2004 verzögere. ATI hingegen sei mit seinen für Mai 2004 erwarteten, aber noch nicht offiziell angekündigten Radeon-X800-Grafikkarten (Codename "R420") besser im Zeitplan und werde früher ausliefern können.

Wie bereits eingangs erwähnt, dementierte ein Nvidia-Sprecher gegenüber Golem.de eine Verzögerung der Chipauslieferung. Erste GeForce-6800-Ultra-Grafikkarten würden wie angekündigt ab Mitte/Ende Mai 2004 im Handel erhältlich sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter Rice + Pro Controller für 99€, Animal Crossing: New Horizons für 46...
  2. 22,99€
  3. 42,99€
  4. 48,99€

cyph3r 28. Apr 2004

Ihr macht da alle ein viel zu großes Getöse... 1. Welcher kluge Kopf kauft sich schon...

Mista 28. Apr 2004

Aber sicher dementieren sie. Steht auf der ersten Seite des "Successful techniques on how...

Blindside 27. Apr 2004

Ja schon, aber welche Mitte meinen die jetzt nun genau? Eine europäische oder eine...

Blindside 27. Apr 2004

1) Geht es um einen Bierkasten nicht um einen Kasten Bier 2) Wette ich, das ich die...

gu 27. Apr 2004

Dafür ist Sie bei uns dann billiger als in Deutschland...wenigstens etwas.


Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /