• IT-Karriere:
  • Services:

MSN Messenger 6.2 mit kleinen Änderungen erhältlich

MSN Messenger sperrt potenziell gefährliche Dateien

Der Instant Messenger MSN Messenger steht ab sofort in der Version 6.2 zum Download bereit und bringt einige kleine Änderungen. So lassen sich Kontakte leichter erkennen, die Instant Messages von einem mobilen Endgerät versenden und gefährliche Dateien sollen wirksamer blockiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Kontaktliste im MSN Messenger 6.2 informiert mit einem gelben Symbol darüber, ob ein Kontakt Instant Messages von einem PDA oder Mobiltelefon aus versendet. Dieser Status erscheint zusätzlich zu den Informationen zu Online- und Offline-Kontakten und kann so leicht von diesen unterschieden werden.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Für einen wirksameren Schutz von Viren, Würmern und Hackern wurden die Sicherheitsfunktionen überarbeitet. Potenziell gefährliche Dateien werden automatisch blockiert, was dem Nutzer mitgeteilt wird, um im Falle einer Fehlerkennung informiert zu sein. Schließlich erhielt der MSN Messenger ein neues Icon namens "Fun & Games", um darüber direkt auf Spiele der MSN-Messenger-Homepage zugreifen zu können. Zudem kann die MSN-Toolbar gleich mitinstalliert werden.

Der MSN Messenger 6.2 steht ab sofort in deutscher Sprache für die Windows-Plattform kostenlos zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Trucho 30. Jun 2004

Sorry aber MSN ist einfach schrot, ist ja nicht mal compatibel mit XP Home.

bekiro 27. Apr 2004

bleibt man alle ruhig. was haben einige gegen messenger von "einem" anbieter? wiso immer...

Ozzy 27. Apr 2004

Kinder begreifen so was halt nicht...

HYPZ 27. Apr 2004

Ach ja, unmoderierte Foren können schon gefährlich werden, vor allem wenn man ohne...

regos 27. Apr 2004

Beruhig dich mal.... ..... der Grabi ists doch nicht wert, auch wenn er recht hat :-)))


Folgen Sie uns
       


Zwischenzertifikate: Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an
Zwischenzertifikate
Zertifikatswechsel bei Let's Encrypt steht an

Bisher war das Let's-Encrypt-Zwischenzertifikat von Identrust signiert. Das wird sich bald ändern.
Von Hanno Böck

  1. CAA-Fehler Let's-Encrypt-Zertifikate werden nicht sofort zurückgezogen
  2. TLS Let's Encrypt muss drei Millionen Zertifikate zurückziehen
  3. Zertifizierung Let's Encrypt validiert Domains mehrfach

Todesfall: Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus
Todesfall
Citrix-Sicherheitslücke ermöglichte Angriff auf Krankenhaus

Ein Ransomware-Angriff auf die Uniklinik Düsseldorf, der zu einem Todesfall führte, erfolgte über die "Shitrix" genannte Lücke in Citrix-Geräten

  1. Datenleck Citrix informiert Betroffene über einen Hack vor einem Jahr
  2. Shitrix Das Citrix-Desaster
  3. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Burnout im IT-Job: Mit den Haien schwimmen
Burnout im IT-Job
Mit den Haien schwimmen

Unter Druck bricht ein Webentwickler zusammen - zerrieben von zu eng getakteten Projekten. Obwohl die IT-Branche psychische Belastungen als Problem erkannt hat, lässt sie Beschäftigte oft allein.
Eine Reportage von Miriam Binner


      •  /