Microsofts Windows Media für Linux

Turbolinux kooperiert mit Microsoft

Der Linux-Distributor Turbolinux hat eine Software entwickelt, mit der sich Audio- und Video-Dateien in Microsofts Windows-Media-Format unter Linux abspielen lassen. Die Software soll zunächst ab 28. Mai 2004 im Paket mit der Linux-Distribution von Turbolinux in Japan auf den Markt kommen, berichtet die japanische Zeitung Nihon Keizai Shimbun.

Artikel veröffentlicht am ,

Turbolinux hat dazu eine entsprechende Lizenz bei Microsoft erworben, um die Windows-Media-Technik in seiner Linux-Distribution einsetzen zu können. Bislang hatte Microsoft die Linux-Unterstützung für seine Audio- und Video-Formate auf Embedded-Systemen beschränkt, Turbolinux unterstützt diese nun aber auch auf dem Linux-Desktop.

Stellenmarkt
  1. Fullstack-PHP-Entwickler (m/w/d)
    SHD System-Haus-Dresden GmbH, Dresden
  2. Mitarbeiter Technischer Kundensupport - Installation (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck
Detailsuche

Turbolinux hat rund 77.500 Euro in die Entwicklung der Software investiert, einschließlich der Lizenzgebühren an Microsoft. Allerdings muss Turbolinux Microsoft auch an seinen Umsätzen mit der Software beteiligen. Diese soll nicht nur in Japan auf den Markt kommen, sondern auch in den USA und in China angeboten werden. Der Preis für die Linux-Distribution soll bei rund 122,- Euro liegen.

Einen anderen Weg, Windows-Media-Dateien unter Linux wiederzugeben, stellt das Crossover Plugin von Codeweavers dar. Dieses erlaubt es, Microsofts Media Player auf x86-Systemen unter Linux zu nutzen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


gati nueta 20. Feb 2005

Doch, war sie. Das erste Wort der Antwort war "nein".

rayden-hh 18. Dez 2004

tja, allerdings war SuSe hier das falsche beispiel : Suse und Windows sind inzwischen...

Grauingrau 28. Apr 2004

Welcome to the twilight zone... Der Lizenzstatus der DLLs ist nicht geklärt und die...

andreas 28. Apr 2004

mag sein, interessiert mich aber nicht Deine Antwort ist nicht kompatibel zur Frage

gujeroo 27. Apr 2004

Nein, die wären nicht interessant. wma-Dateien, die DRM unterstützen gehören verboten wie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Streaming: Netflix zeigt neuen Wallace-&-Gromit-Film
    Streaming
    Netflix zeigt neuen Wallace-&-Gromit-Film

    Neben einem neuen Film der Reihe Wallace & Gromit ist eine Fortsetzung von Chicken Run geplant, die beide bei Netflix laufen sollen.

  2. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  3. Sicherheit: Erfolgreicher Angriff auf Nutzerkonten bei Thalia
    Sicherheit
    Erfolgreicher Angriff auf Nutzerkonten bei Thalia

    Die Buchhandelskette Thalia ist Opfer einer Cyberattacke geworden, bei der Unbefugte an Anmeldedaten von Kunden gelangt sind.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /