CyberGuard kauft Webwasher AG

Web-Filter-Technik aus Deutschland bald in Firewall/VPN-Geräten?

Der US-amerikanische Firewall/VPN-Geräteanbieter CyberGuard wird die deutsche Webwasher AG für 40 Millionen US-Dollar übernehmen. Das für seine Web-Filter-Software mit Werbe-Blocker bekannt gewordene Siemens-Spin-Off Webwasher soll künftig als eigenständige, wenn auch hundertprozentige Tochter von CyberGuard agieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Pat Clawson, Chairman und Chief Executive Officer von CyberGuard, erwartet durch die Übernahme, seine Positionierung als Anbieter für Großunternehmen und Behörden zu verbessern: "Webwasher ist die Nummer eins unter den Web-Filtering-Anbietern in Europa und hat in Zentraleuropa einen Marktanteil von 40 Prozent. Mehr als 30 Fortune-500-Unternehmen einschließlich Motorola, Texas Instruments und Sprint nutzen Webwashers SCM-Lösungen", so Clawson. Expandieren will CyberGuard vor allem in den USA, Deutschland und Japan.

Stellenmarkt
  1. SAP FI CO Process Consultant (m/w/d)
    Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Concentrix Germany, Halle (Saale), Gera, Leipzig
Detailsuche

CyberGuard zahlt für Webwasher 8 Millionen US-Dollar in bar und 32 Millionen US-Dollar in Form von CyberGuard-Aktien sowie zusätzlich auf Kontingentbasis bis zu 10 Millionen US-Dollar für alle Webwasher-Aktien. Der Bonus werde allerdings nur gezahlt, wenn Webwasher bis zum 30. Juni 2005 bestimmte Umsatzzahlen erreiche. Clawson geht davon aus, dass sich die Webwasher-Übernahme in den zwölf Monaten nach ihrem Abschluss positiv auf den Ertrag pro Aktie auswirken werde.

Webwasher erzielte 2003 einen Umsatz von 7,7 Millionen US-Dollar, was im Vergleich zum Vorjahr einem Umsatzwachstum von 104 Prozent entspricht, und setzte seinen Wachstumskurs im ersten Quartal 2004 fort. Die Risikokapitalunternehmen Siemens Venture Capital, Invision und TecVenture, die den Aufbau von webwasher finanziert haben, verkaufen ihre Webwasher-Anteile im Rahmen dieses Deals.

"Wir arbeiten an einem breiten Spektrum von Sicherheitslösungen mit Top-Technologien der Enterprise-Klasse. Webwasher entwickelte eine integrierte, intelligente Lösung für das Filtern von Content, Spam, URL und E-Mail", so Clawson. "Die jüngsten Bedrohungen und Würmer wie Bagel können nur mit Hilfe einer Kombination aus Application Firewall und Application Layer Content Filtering effektiv gestoppt werden. Zusammen bilden unsere Produkte ein überzeugendes Angebot."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mortimer 29. Apr 2004

Golem berichtete sogar davon (link nicht zur hand). Und zwar werden Werbungen in den...

gehirnampjutäis... 28. Apr 2004

so seh ich das auch *g* (siemens braucht eh die kohle, die armen armen ...)

R. Sh. Card 27. Apr 2004

denn unter dem Dach einer amerikanischen Muttergesellschaft wird das Programm ja keine...

Johnny Cache 27. Apr 2004

Nope, sonst setze ich nur NetCaptor ein... werd's mir mal ansehen. Danke

Captain Code 27. Apr 2004

40 Mio. Dollar ???? Für WAS ??? Also WebWasher ist ja wirklich gut, aber soviel Wert ist...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

  2. Discovery Staffel 4: Star Trek mit viel zu viel Pathos
    Discovery Staffel 4
    Star Trek mit viel zu viel Pathos

    Die ersten beiden Folgen der neuen Staffel von Star Trek Discovery bieten zwar interessante Story-Ansätze, gehen aber in teils unerträglichen Gefühlsduseleien unter. Achtung, Spoiler!
    Eine Rezension von Tobias Költzsch

  3. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /