• IT-Karriere:
  • Services:

Horror-Action Call of Cthulhu nähert sich Fertigstellung

PC-Spiel basiert auf Erzählungen von H.P. Lovecraft

Angekündigt wurde das Horror-Action-Adventure "Call of Cthulhu - Dark Corners of the Earth" bereits 2000, veröffentlichen wollte man das Spiel Ende 2001. Letztendlich hat es dann aber doch ein klein wenig länger gedauert: Nach gründlicher Überarbeitung der Technik will das Entwicklungsstudio Headfirst den auf den bekannten Erzählungen des amerikanischen Autors H.P. Lovecraft basierenden Grusel-Titel nun auf der E3 im Mai 2004 in Los Angeles der Öffentlichkeit präsentieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Wie der vermeintliche Held in der Buch-Vorlage von Lovecraft bricht man als Spieler auf, um dem gefürchteten Cthulhu-Mythos in dem kleinen, düsteren Dörfchen Deep One City auf den Grund zu gehen und trifft dabei zahlreiche mysteriöse Kreaturen und Monster an teils unwirklichen Orten. Um eine möglichst "störungsfreie" Gruselstimmung herzustellen, verzichteten die Entwickler auf ein Interface; als Spieler muss man also anhand der Umgebung und der Sound-Kulisse Rückschlüsse auf die eigene Gesundheit oder den Munitionsvorrat ziehen.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. Westermann Gruppe, Braunschweig

Screenshot #2
Screenshot #2
Auch die psychische Verfassung des Spielers wird eine große Rolle spielen, wobei sämtliche Störungen ebenfalls visuell und akustisch dargestellt werden. So soll der Spieler unter anderem Halluzinationen oder gar Panikattacken erleiden, was in verzerrten Bildern dargestellt wird - ähnlich wie beim GameCube-Titel Eternal Darkness. Da das Szenario im Jahr 1920 angesiedelt ist, wird man den bösen Kreaturen natürlich nicht mit modernen Schusswaffen, sondern authentischen Schießgeräten der damaligen Zeit zu Leibe rücken - oder besser gleich auf die Wirkung magischer Artefakte vertrauen.

Trotz der langen Entwicklungszeit soll sich Call of Cthulhu auch optisch auf der Höhe der Zeit befinden. Die Entwickler versprechen unter anderem ansehnliche Licht- und Schatteneffekte, die dem Adventure-Action-Mix zu optischer Pracht verhelfen sollen. Einen Veröffentlichungstermin für das PC-Spiel nennt man allerdings weiterhin nicht; hierzu wird dann wohl auf der E3 mehr zu erfahren sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ancestors Legacy - Complete Edition für 9,99€, Tom Clancy's EndWar für 2,99€, Maneater...
  2. 58,19€ (PC), 67,89€ (PS4 inkl. PS5-Upgrade), 67,89€ (Xbox One inkl. Series-X-Upgrade...
  3. (u. a. PNY GeForce RTX 3060 Ti 8GB UPRISING Dual Fan für 549€)

salador 14. Apr 2006

hmmm sind mehr als 6 bücher nur mal dazu ^^

Tom 06. Jul 2004

Du kannst dir sicher sein das keiner der von dir genannten Charaktere in dem Game...

RedSean 15. Mai 2004

Ich bete Cthulhu an.... ....nee aber ich liebe die sechs Bände über den Hexer von Salem...

Tannjew 28. Apr 2004

Ich kenne das P&P Rollenspiele, leite es auch seit Jahren und freue mich trotzdem auf...

P&P... 28. Apr 2004

Wer immer mal das Call of Cthulhu Pen&Paper-Rollenspiel gespielt hat, das sich einer...


Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Star Wars: Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot
Star Wars
Darth-Vader-Darsteller Dave Prowse ist tot

Er war einer der großen Stars der originalen Star-Wars-Trilogie und doch kaum jemandem bekannt. David Prowse ist im Alter von 85 Jahren gestorben.
Ein Nachruf von Peter Osteried

  1. Spaceballs Möge der Saft mit euch sein
  2. The Mandalorian Erste Folge der zweiten Staffel ist online
  3. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

    •  /