• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Rise to Honour - Martial Arts mit Jet Li

Screenshot #3
Screenshot #3
Das simple Kampfsystem sorgt zwar für einen schnellen Einstieg, hat aber einen gehörigen Nachteil: Schon nach einer Stunde Spielzeit hat man praktisch alles gesehen, was es zu sehen gibt, an spielerische Abwechslung ist ab diesem Moment nicht mehr zu denken. Rise To Honour verkommt dann zu einer auf Dauer sehr eintönigen Klopperei, bei der zudem nervt, dass Sony mehr auf Masse als auf Klasse gesetzt hat: Die meisten Räume sind zwar mit Horden von Gegnern vollgestopft, durch die man sich erst mal durchprügeln muss; sonderlich intelligent agiert aber keiner von ihnen.

Stellenmarkt
  1. USU GmbH, Möglingen
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Screenshot #4
Screenshot #4
Einigen Kontrahenten rückt man auch mit Waffengewalt zu Leibe, allerdings sind diese Schusspassagen im Vergleich zur Prügel-Action deutlich in der Unterzahl. Mit Hilfe von den derzeit praktisch überall zum Einsatz kommenden Bullet-Time-Manövern ist man auch in der Lage, im gleichen Moment Kugeln auszuweichen und selbst auf die Gegner zu feuern. Trotzdem sind auch diese Schusspassagen spielerisch etwas unausgereift: Um zielen zu können, muss man seine sichere Deckung aufgeben und etwas umständlich den Gegner anvisieren - ein Zielen aus der Deckung oder eine gekonnte Rolle mit abschließendem Schuss aus dem Versteck heraus hätte das Ganze deutlich spannender und motivierender wirken lassen.

Rise To Honour ist für PlayStation 2 im Handel erhältlich, Umsetzungen für andere Systeme sind nicht geplant. Die USK-Einstufung liegt bei zwölf Jahren.

Fazit:
Hübsch inszeniert, spielerisch aber recht dröge und einfallslos - Rise To Honour ist vor allem für Anfänger interessant, die sich für Martial-Arts-Streifen begeistern und simples Gameplay zu schätzen wissen. Erfahrene Beat'em-Up-Spieler werden sich trotz der schicken Präsentation allerding schon recht bald langweilen, da das Kampfsystem einfach zu wenig Möglichkeiten bereithält und spielerische Überraschungen sehr rar gesät sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Rise to Honour - Martial Arts mit Jet Li
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. (u. a. i-tec Adapterkabel USB-C > HDMI 4K/60Hz 1,5m für 12,99€, i-tec MySafe USB 3.0 Easy...
  3. 47,99€
  4. 1.799€ (versandkostenfrei)

Kevin 16. Mai 2004

Wenn ich das so recht verstanden habe,dann findest du Rise to Honour nicht unbedingt gut...

Tobias Heyl 27. Apr 2004

In Zeiten von FarCry, wie Du sie nennst, ist eine PS2 immer noch mehr als zeitgemä...

Trixda 27. Apr 2004

Genau. Die meisten Konsolen-Hersteller verdienen an den Konsolen selber kein geld...

taj mahal 27. Apr 2004

Verstehe - deswegen werden Konsolen zu Schleuderpreisen verramscht...

Trixda 27. Apr 2004

Komischerweise sind die meisten Ist nicht komisch, sondern liegt daran, dass die...


Folgen Sie uns
       


Razer Kyio Pro Webcam - Test

Webcams müssen keine miese Bildqualität haben, wie Razers Kyio Pro in unserem Test beweist.

Razer Kyio Pro Webcam - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /