• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla 1.7: Download vom Release Candidate 1 steht bereit

Mozilla 1.7 als kommender "stabiler Zweig" vorgesehen

Mit der Bereitstellung des ersten Release Candidates von Mozilla 1.7 rückt die fertige Version der Browser-Suite immer näher. Bis dahin sollen zwei weitere Release Candidates erscheinen. Die aktuelle Version bietet im Unterschied zur vorherigen Beta-Version vor allem Fehlerbereinigungen und Optimierungen. Das Entwickler-Team gab kürzlich bekannt, dass mit Mozilla 1.7 der kommende "stabile Zweig" der Browser-Suite geplant ist.

Artikel veröffentlicht am ,

Im Unterschied zur Beta-Version bringt der Release Candidate 1 von Mozilla 1.7 keine neuen Funktionen, denn das Entwickler-Team legt damit eine stabilere Version mit weniger Fehlern vor. Mit Mozilla 1.7 beschleunigt sich die Dauer des Programmstarts um rund 7 Prozent, während das Öffnen von Fenstern gut 8 Prozent schneller ablaufen soll. Zudem wurde das Seiten-Rendering optimiert, das nun 9 Prozent zügiger zu Werke geht. Die Programmdateien sind nach Entwicklerangaben 5 Prozent kleiner geworden. Diese Zahlen gelten alle im Vergleich zu Mozilla 1.6.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Porsche Deutschland GmbH, Bietigheim-Bissingen

Wie das Entwickler-Team kürzlich bekannt gegeben hat, wird Mozilla 1.7 nach der Version 1.4 der nächste so genannte "stabile Zweig" sein, also die kommende Hauptversion, auf die andere Applikationen aufsetzen werden. So sollen die für Ende 2004 geplanten 1.0er-Versionen von Firefox und Thunderbird Mozilla 1.7 als Basis verwenden. Aber auch eine neue Netscape-Version wird auf Mozilla 1.7 beruhen.

Die Entwickler bitten Tester, die in Mozilla integrierte TalkBack-Funktion für Fehlerbenachrichtigungen rege zu nutzen, damit mögliche Bugs bis zum Erscheinen der fertigen Version beseitigt werden können. Das Entwickler-Team hat sich zum Ziel gesetzt, mit Mozilla 1.7 die stabilste Version der Browser-Suite anbieten zu wollen.

Der englischsprachige Release Candidate 1 von Mozilla 1.7 ist ab sofort für die Plattformen Windows, Linux und MacOS als Download erhältlich. Im Abstand von jeweils rund zwei Wochen sind weitere Release Candidates von Mozilla 1.7 geplant, so dass Ende Mai 2004 oder Anfang Juni 2004 eine fertige Version von Mozilla 1.7 erwartet wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Flo 02. Mai 2004

Seiten, die nicht den Standards entsprechen, verdienen es eigentlich nicht, dass sie...

Silent One 24. Apr 2004

hatte mal auf ner anderen seite, die auch werbung mit flash und java einsetzte auf der...

tilman 24. Apr 2004

keine ahnung ^^

poiuz 23. Apr 2004

*g* Ich musste auch sofort ans Heise-Forum denken

panzi 22. Apr 2004

Hab mir jetzt den source von der heise.de Startseite angschaut: Kann gar nur eine Zeile...


Folgen Sie uns
       


Silent Hill (1999) - Golem retro_

Wir haben einen Ausflug ins beschauliche Silent Hill gemacht - und ins Jahr 1999.

Silent Hill (1999) - Golem retro_ Video aufrufen
Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

    •  /