• IT-Karriere:
  • Services:

SAP steigert Umsatz im ersten Quartal

Konzernergebnis legt um 23 Prozent zu

Der Walldorfer Software-Konzern SAP meldet für das erste Quartal 2004 steigende Umsätze und Gewinne. Der Gesamtumsatz steigt um 2 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro, der Software-Lizenzumsatz klettert dabei um 5 Prozent auf 370 Millionen Euro. Das Konzernergebnis lag bei 229 Millionen Euro bzw. 0,74 Euro je Aktie - ein Anstieg von 23 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Betriebsergebnis lag bei 333 Millionen Euro, was einem Anstieg von 12 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal entspricht. Zudem erhöhte SAP in den ersten drei Monaten des Jahres seinen Cash-Flow um 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 859 Millionen Euro. Zum 31. März 2004 verfügte das Unternehmen über liquide Mittel in Höhe von 2,9 Milliarden Euro, ein Anstieg von 53 Prozent.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. BUND Naturschutz Marketing GmbH, Leipzig

SAP hat dabei nach eigenen Angaben im Vergleich zu den vier größten Mitbewerbern weitere Marktanteile hinzugewonnen. Betrachtet man vier rollierende Quartale, so betrug der weltweite Marktanteil der SAP (basierend auf Software-Lizenzumsätzen) im Vergleich zu ihren neu definierten Wettbewerbern 54 Prozent am Ende des ersten Quartals 2004 im Vergleich zu 51 Prozent am Ende des ersten Quartals 2003. In den USA konnte SAP seinen Marktanteil von 25 Prozent Ende des ersten Quartals 2003 auf jetzt 34 Prozent steigern.

"Die SAP ist erfolgreich in das Geschäftsjahr 2004 gestartet. Die positive Entwicklung des ersten Quartals unterstreicht unsere Prognose für das Gesamtjahr", so Henning Kagermann, Vorstandssprecher der SAP. "Erneut war es unsere US-amerikanische Landesgesellschaft, die mit ihrer Vertriebsstärke wesentlich zum Erfolg des Unternehmens im ersten Quartal beitrug."

SAP erwartet für das Gesamtjahr 2004 eine Steigerung der Software-Lizenzumsätze von rund 10 Prozent gegenüber 2003.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /