Abo
  • IT-Karriere:

AVer bringt DVB-T-Tuner mit VGA-Ausgang

Firmware-Upgrade per serieller Schnittstelle möglich

Mit seinem DVB-T-Set-Top-Box "AVerTV DVB-T STB3" will der Hersteller AVerMedia jeden Fernseher und VGA-Monitor in ein Fernsehgerät für digitalen terrestrischen TV-Empfang verwandeln. Durch eine Bild-in-Bild-Funktion wird auch das Arbeiten am PC bei gleichzeitigem Fernsehkonsum möglich.

Artikel veröffentlicht am ,

AVerTV DVB-T STB3
AVerTV DVB-T STB3
Das Gerät soll dank Funktionen wie Advanced Progressive Scan sowie "3D Motion Adaptive De-Interlacing" für scharfe Fernsehbilder ohne Kamm-Artefakte sorgen. AVers DVB-T STB3 kann das TV-Bild für VGA-Monitore auf bis zu 1.280 x 1.024 Bildpunkte hochrechnen und unterstützt 4:3- und 16:9-Bildformate. Die Steuerung ist per mitgelieferter Infrarot-Fernbedienung möglich, während ein für DVB-T-Tuner üblicher automatischer Kanal-Scan (Empfangsfrequenzen von 47 bis 862 MHz) mit Kanalbeschriftung die Programmauswahl erleichtert.

Stellenmarkt
  1. Heymanns IT-Solutions GmbH, Willich
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Neben einem RF-Eingang zum Antennen-Anschluss sowie VGA-, Composite- und S-Video-Ausgängen werden auch ein Stereo-Cinch-Ausgang und ein Kopfhörer-Anschluss geboten. Zudem gibt es eine serielle Schnittstelle zum Firmware-Upgrade. Der Set-Top-Box liegen die erwähnte Infrarot-Fernbedienung, ein Netzadapter zur Stromversorgung, ein VGA-Kabel, ein S-Video-Kabel sowie eine Bedienungsanleitung bei.

Die AVerTV DVB-T STB3 soll ab Mitte Mai 2004 für rund 180,- Euro erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 14,95€
  3. 0,49€

Andim 09. Mär 2007

ja von artec http://www.artec.com.tw/ehtm/be123.htm

kai 14. Apr 2005

Kennt jemand andere geräte mit VGA ausgang??? Ich suche nämlich eines und kenne nur...

johannes 18. Jan 2005

man braucht so ein teil gar net mit 12 volt geht auch mit 230 volt musst dich nur ein...

Troll 04. Jun 2004

Zwar nicht DVI aber immer hin. Fehlt nur noch der 12Volt-Anschluß fürs Auto. http://www...

Malte 14. Mai 2004

Es geht doch nichts über qualifizierte Kommentare. GEZ beszahlt man nur für öffentlich...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
Bug Bounty Hunter: Mit Hacker 101-Tutorials zum Millionär
Bug Bounty Hunter
Mit "Hacker 101"-Tutorials zum Millionär

Santiago Lopez hat sich als Junge selbst das Hacken beigebracht und spürt Sicherheitslücken in der Software von Unternehmen auf. Gerade hat er damit seine erste Million verdient. Im Interview mit Golem.de erzählt er von seinem Alltag.
Ein Interview von Maja Hoock

  1. White Hat Hacking In unter zwei Stunden in Universitätsnetzwerke gelangen

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /