Abo
  • Services:

Neue Funktionen für Microsofts OneNote 2003

Vorabversion des Office OneNote 2003 Service Pack 1 kostenlos erhältlich

Microsoft stellt die Vorabversion eines Updates für OneNote 2003 kostenlos zum Download zur Verfügung. Das Service Pack 1 bietet den Nutzern unter anderem eine verbesserte Integration mit den Microsoft-Office-2003-Editionen, die Möglichkeit, Notizen aus einem Pocket PC mit OneNote zu verarbeiten sowie den Schutz handschriftlicher Aufzeichnungen durch Passwörter.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit Microsoft Office OneNote 2003 können Anwender Notizen verwalten. Mit dem Update will Microsoft Nutzern eine höhere Flexibilität bei der Nutzung verschiedener Endgeräte und Anwendungen sowie eine Reihe von Neuerungen bieten. 90 Prozent der neuen Funktionen sollen dabei auf Wünsche von Nutzern zurückgehen, die in Newsgroups, Umfragen, Fokusgruppen und bei Kundenbesuchen ermittelt wurden.

Stellenmarkt
  1. Wacker Chemie AG, München
  2. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt

Zu den erweiterten Funktionen gehört unter anderem die Unterstützung weiterer Datenformate. So werden jetzt beispielsweise auch auf einem Pocket PC oder Smartphone mit Microsoft-Betriebssystem festgehaltene Notizen automatisch in OneNote integriert, wenn das Gerät mit einem PC verbunden wird. Entwickler können mit der Vorabversion des Service Pack 1 durch APIs (Application Programming Interfaces) Erweiterungen für OneNote 2003 programmieren. Eine verbesserte Office-Integration soll es Anwendern ermöglichen, Microsoft-Word-, Excel- und Power-Point-Dokumente als Bilder in ihre Notizbücher einzufügen und sie mit getippten oder handgeschriebenen Notizen zu kommentieren.

Zu den weiteren Neuerungen der Vorabversion des Service Packs zählen ein Passwort-Schutz und die Verschlüsselung von Notizinformationen, eine Echtzeit-Verteilung von OneNote-Dokumenten und neue Möglichkeiten zur Organisation der Notizen.

Das Microsoft Office OneNote 2003 Service Pack 1 soll im Anschluss an das Microsoft Office System Service Pack 1 erscheinen, dessen Veröffentlichung für Sommer 2004 in 19 Sprachen geplant ist. Die Vorabversion ist ab sofort als kostenloser Download unter microsoft.com/office/onenote/SP1/ erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,49€
  2. 6,66€
  3. 4,44€

Senf 21. Apr 2004

Nein, scheisse sind Leute wie du. Experten, die mit unqualifiziertem Gelabbere ganze...

Nifty 21. Apr 2004

dann mach es doch besser, gerade bei diesem "produkt" sollte das ja kein problem sein...

Übelkrähe 21. Apr 2004

Schon erstaunlich das ein Programm mit dem "Anwender Notizen verwalten" ein Update...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /