HTML-Editor Namo 6 unterstützt Web-Foren

Deutsche Version von Namo 6 mit zahlreichen Änderungen

Nach mehr als zwei Jahren Wartezeit erscheint nun mit Namo 6 eine neue Version des HTML-Editors, der um zahlreiche Neuerungen ergänzt wurde. So lassen sich mit der Windows-Software Internet-Foren anlegen und SSI-Befehle sowie Inline-Frames verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der neuen Funktion WebBoard lassen sich aus Namo 6 heraus Internet-Foren erstellen, wobei das Design im Skin-Manager vorgenommen wird, dem bereits zwölf Skin-Vorlagen beiliegen. Sämtliche Eigenschaften und Oberflächenelemente eines solchen Forums können bearbeitet sowie auf einem Server installiert werden. Zum Testen der Foren eignet sich die mitgelieferte MySQL-Datenbank ab der Version 3.23, PHP in der Version 4.2.0 und höher oder ein Apache-Server ab der Version 1.3.

Stellenmarkt
  1. Inhouse Berater SAP HCM / SuccessFactors (w/m/d)
    TÜV SÜD Gruppe, München
  2. Embedded C++ Software Entwickler (m/w/d)
    RMG Messtechnik GmbH, Beindersheim (Raum Mannheim)
Detailsuche

Über SSI-Befehle lassen sich dynamische Informationen wie Datum und Uhrzeit in HTML-Seiten einbinden oder aber Seiteninhalte auslagern. In einer Site-Bibliothek werden Ressourcen-Dateien, Dokumente und Hyperlinks verwaltet, welche in einer aktuellen Site verwendet werden, um diese bequem zu erreichen und zu bearbeiten. Gemeinsam genutzte Inhaltsblöcke mit Texten, Hyperlinks oder Menüs können mehrfach in eine Webseite eingebunden werden, so dass Änderungen an relevanten Webseiten in einem Rutsch vorgenommen werden können.

Zudem unterstützt Namo 6 nun Inline-Frames, zeigt HTML-Code gleichzeitig mit der WYSIWYG-Ansicht und erlaubt das direkte Bearbeiten von Dokumenten auf dem Web-Server ohne vorherigen Down- oder Upload. Der Hersteller erweiterte zudem die Prüffunktion für die Browser-Kompatibilität sowie die Quellcode-Überprüfung anhand von XHTML-Standards. CSS-Dateien können in einem neuen Stile-Dialogfeld leichter ausgewählt und geändert werden.

Der HTML-Editor Namo WebEditor 6 soll ab sofort in deutscher Sprache für die Windows-Plattform zum Preis von 149,- Euro unter anderem über den Distributor Softline erhältlich sein. Der Upgrade-Preis beträgt 99,- Euro. Zum Lieferumfang zählen neben dem HTML-Editor die Vektorgrafik-Software WebCanvas sowie die Grafik-Applikation ImageSlicer und der GIF-Animator.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dietmar 26. Jan 2005

Hallo Manuel, Zum Namo Web Editor 6 kann ich Dir leider NOCH nichts sagen, da ich den...

Thomas 21. Apr 2004

Bei mir ist es auch so: Ich mache den HTML COde per Hand, jetzt aber grade das TryOut von...

FunkyTob 21. Apr 2004

Kann Dir das Teil nur empfehlen. Läuft spitze und wenn Du vorher handgecodet hast, ist...

Werner 21. Apr 2004

Habe unter NAMO 5.5 schon komplette Websits erstellt. Kann ihn also nur empfehlen. Werde...

Manuel 21. Apr 2004

Kann mir wer Erfahrungen mit Namo nennen? Habe den Quellcode bisher immer per Hand...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Von Cubesats zu Disksats
Satelliten als fliegende Scheiben

Leichte und billige Satelliten, die auch zu Mond und Mars fliegen können: Aerospace Corp hat den neuen Standardformfaktor Disksats entwickelt.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Von Cubesats zu Disksats: Satelliten als fliegende Scheiben
Artikel
  1. Full Self Driving: Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen
    Full Self Driving
    Tesla-Fahrer dürfen Beta nur bei Wohlverhalten nutzen

    Die Testversion des Full-Self-Driving-Pakets sollen nur Tesla-Fahrer nutzen dürfen, deren Fahrverhalten einwandfrei ist.

  2. Umweltfreundlicher Sattelschlepper: Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm
    Umweltfreundlicher Sattelschlepper
    Iveco und Nikola starten E-Lastwagen-Produktion in Ulm

    Die Nikola-Zugmaschine Tre mit Elektroantrieb soll zunächst für den US-Markt gefertigt werden, später auch für Europa.

  3. Echtzeit-Strategie: Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware
    Echtzeit-Strategie
    Age of Empires 4 braucht nicht die schnellste Hardware

    Die vollständigen Specs für den Technik-Test von Age of Empires 4 liegen vor. Spieler können ab heute Abend in die Historie eintauchen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 16 GB 63,74€ und 32 GB 108,79€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€, Kingston KC2500 2 TB 181,89€ und Recaro Exo Platinum 855,99€) • Breaking Deals mit Club-Rabatten • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ • iPhone 13 vorbestellbar [Werbung]
    •  /