HTML-Editor Namo 6 unterstützt Web-Foren

Deutsche Version von Namo 6 mit zahlreichen Änderungen

Nach mehr als zwei Jahren Wartezeit erscheint nun mit Namo 6 eine neue Version des HTML-Editors, der um zahlreiche Neuerungen ergänzt wurde. So lassen sich mit der Windows-Software Internet-Foren anlegen und SSI-Befehle sowie Inline-Frames verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit der neuen Funktion WebBoard lassen sich aus Namo 6 heraus Internet-Foren erstellen, wobei das Design im Skin-Manager vorgenommen wird, dem bereits zwölf Skin-Vorlagen beiliegen. Sämtliche Eigenschaften und Oberflächenelemente eines solchen Forums können bearbeitet sowie auf einem Server installiert werden. Zum Testen der Foren eignet sich die mitgelieferte MySQL-Datenbank ab der Version 3.23, PHP in der Version 4.2.0 und höher oder ein Apache-Server ab der Version 1.3.

Stellenmarkt
  1. Payroll Technology Solution Lead (m/f/x)
    Autodoc AG, Berlin, Szczecin (Polen), Cheb (Tschechien)
  2. Senior Science Manager / Innovation & Research Manager (m/w/d)
    HeiGIT gGmbH, Heidelberg
Detailsuche

Über SSI-Befehle lassen sich dynamische Informationen wie Datum und Uhrzeit in HTML-Seiten einbinden oder aber Seiteninhalte auslagern. In einer Site-Bibliothek werden Ressourcen-Dateien, Dokumente und Hyperlinks verwaltet, welche in einer aktuellen Site verwendet werden, um diese bequem zu erreichen und zu bearbeiten. Gemeinsam genutzte Inhaltsblöcke mit Texten, Hyperlinks oder Menüs können mehrfach in eine Webseite eingebunden werden, so dass Änderungen an relevanten Webseiten in einem Rutsch vorgenommen werden können.

Zudem unterstützt Namo 6 nun Inline-Frames, zeigt HTML-Code gleichzeitig mit der WYSIWYG-Ansicht und erlaubt das direkte Bearbeiten von Dokumenten auf dem Web-Server ohne vorherigen Down- oder Upload. Der Hersteller erweiterte zudem die Prüffunktion für die Browser-Kompatibilität sowie die Quellcode-Überprüfung anhand von XHTML-Standards. CSS-Dateien können in einem neuen Stile-Dialogfeld leichter ausgewählt und geändert werden.

Der HTML-Editor Namo WebEditor 6 soll ab sofort in deutscher Sprache für die Windows-Plattform zum Preis von 149,- Euro unter anderem über den Distributor Softline erhältlich sein. Der Upgrade-Preis beträgt 99,- Euro. Zum Lieferumfang zählen neben dem HTML-Editor die Vektorgrafik-Software WebCanvas sowie die Grafik-Applikation ImageSlicer und der GIF-Animator.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dietmar 26. Jan 2005

Hallo Manuel, Zum Namo Web Editor 6 kann ich Dir leider NOCH nichts sagen, da ich den...

Thomas 21. Apr 2004

Bei mir ist es auch so: Ich mache den HTML COde per Hand, jetzt aber grade das TryOut von...

FunkyTob 21. Apr 2004

Kann Dir das Teil nur empfehlen. Läuft spitze und wenn Du vorher handgecodet hast, ist...

Werner 21. Apr 2004

Habe unter NAMO 5.5 schon komplette Websits erstellt. Kann ihn also nur empfehlen. Werde...

Manuel 21. Apr 2004

Kann mir wer Erfahrungen mit Namo nennen? Habe den Quellcode bisher immer per Hand...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Währung
El Salvador nutzt Talfahrt des Bitcoin für großen Ankauf

Die selbsternannte Bitcoin-Nation El Salvador hat die aktuelle Schwäche der Währung ausgenutzt und eingekauft - offenbar am Smartphone.

Krypto-Währung: El Salvador nutzt Talfahrt des Bitcoin für großen Ankauf
Artikel
  1. Radeon RX 6500 XT: Diese Karte hätte es früher(TM) nie gegeben
    Radeon RX 6500 XT
    Diese Karte hätte es früher(TM) nie gegeben

    In Zeiten irrer Grafikkarten-Preise wird ein winziger Laptop- als überteuerter Gaming-Desktop-Chip verkauft. Eine ebenso perfide wie geniale Idee.
    Eine Analyse von Marc Sauter

  2. Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
    Digitalisierung
    500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

    Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

  3. Serielle Schnittstellen: Wie funktioniert PCI Express?
    Serielle Schnittstellen
    Wie funktioniert PCI Express?

    Serielle High-Speed-Links erscheinen irgendwie magisch. Wir erklären am Beispiel von PCI Express, welche Techniken sie ermöglichen - und warum.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /