• IT-Karriere:
  • Services:

Antec will mit Würfelgehäuse Shuttle Konkurrenz machen

Kompaktes PC-Gehäuse "Aria" soll besonders leise und ausbaufähig sein

Da kompakte, würfelförmige PCs immer mehr Liebhaber finden, wie aus dem Erfolg des Vorreiters Shuttle zu sehen ist, hat nun auch der Gehäuse- und Zubehör-Anbieter Antec ein eigenes Mini-Würfelgehäuse namens "Aria" vorgestellt. Das schwarz-silberfarbene Small-Form-Factor-Gehäuse soll insbesondere Gamer und PC-Anwender ansprechen, die sich ein transportables, aber dennoch flexibles und leistungsstarkes System zusammenstellen wollen.

Artikel veröffentlicht am ,

Antec Aria
Antec Aria
Der schwarz und silber lackierte sowie blau beleutete Würfel ist 26,9 cm breit, 20,2 cm hoch und 32,5 cm tief. Für Energie sorgt ein maßgefertigtes 300-Watt-Netzteil mit aktivem PFC und langsam drehendem 120-mm-Lüfter, während ein zusätzlicher 80-mm-Gehäuse-Lüfter für weitere Gehäusebelüftung sorgen soll. Dabei verspricht Antec einen besonders leisen Betrieb, zumindest was Netzteil und Gehäuselüfter angeht, nennt aber keine Zahlen bezüglich derer Geräuschemission.

Stellenmarkt
  1. VetterTec GmbH, Kassel
  2. BAHN-BKK, Münster

Das Aria enthält einen nach außen geführten 5,25-Zoll- und zwei interne 3,5-Zoll-Laufwerkschächte, führt an der Vorderseite zwei USB-2.0-Ports sowie zwei Audiobuchsen aus und kommt mit 8-in-1-Flashcard-Leser (CF I/II, MS, MS Pro, SM, SD, MMC). Die mehrlagigen Seitentüren sind abnehmbar und auf Knopfdruck fährt der Festplattenkäfig heraus, wodurch Antec die Installation erleichtern will. Die 3,5-Zoll-Schächte sollen auch als Kühlkörper für eingebaute Festplatten dienen. Um besseren Luftfluß im Gehäuse zu ermöglichen, liefer Antec gerunderte IDE-Kabel mit.

Antec Aria
Antec Aria
Im Gegensatz zu Shuttle liefert Antec kein passendes Mainboard mit speziellem Formfaktor mit - stattdessen sollen gewöhnliche Micro-ATX-Mainboards bis zu einer Größe von 24,4 x 24,4 cm genutzt werden können. Vor dem Kauf sollte man sich also über die jeweiligen Board-Abmaße im Klaren sein. Es sollen bis zu vier Erweiterungssteckkarten in voller Größe installiert werden können.

Antecs Aria soll ab Mitte Mai 2004 über die Distributoren Tech Data und Ingram Micro sowie den Handel - etwa beim Kaufhof, Media Markt, Amazon.de oder Cyperport - zum Endkundenpreis von rund 135,- Euro erhältlich sein. Die Garantie auf das Würfelgehäuse inkl. Netzteil beträgt drei Jahre.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Toreon 21. Okt 2004

Soweit ich das verstehe, ist der zusätzliche 80mm Lüfter ein Slotkühler, der nach dem...

Philipp 15. Jun 2004

Also rchtig würfelförmig gabs schon 1985 (http://www.8bit-museum.de/docs/next1.htm), aber...

:-) 27. Apr 2004

Ja, finde ich auch! Jeder weiß, dass die Erde eine Kugel ist, auch wenn sie eher einer...

BUSTER 26. Apr 2004

Haarspalter... jeder weiss was hier gemeint is...

:-) 20. Apr 2004

Ja, ist schon eine Ewigkeit her. Dazu passend gab es noch den 23" TFT für 6000 Mark :-)


Folgen Sie uns
       


VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview

Wir haben uns mit dem Präsidenten der VideoLAN-Nonprofit-Organisation unterhalten.

VLC-Gründer Jean-Baptiste Kempf im Interview Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /