• IT-Karriere:
  • Services:

Wacom PenPartner - Stift-Steuerung für Notebooks

Stift-Tablett zum Navigieren, Zeichnen und für handschriftliche Notizen

Der Grafiktablett-Hersteller Wacom will mit seinem Stift-Tablett "PenPartner" eine Ergänzung zu den integrierten Eingabegeräten in Notebooks bieten. Nicht nur das Navigieren soll damit einfacher werden als mit dem üblichen Mausersatz, sondern auch handschriftliche Notizen, Unterschriften und Zeichnungen erstellt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Wacoms PenPartner besteht aus einem kleinen, etwas mehr als postkartengroßen Tablett, auf dessen "aktiver" Fläche (8,12 x 5,80 cm) mittels drahtlosem Stift gearbeitet wird. Ein Seitenschalter am batterielosen Wacom-Pen erlaubt den Aufruf häufig genutzter Funktionen wie zum Beispiel der rechten Maustaste; die Taste kann auch selbst belegt werden. Oberhalb des Tabletts befindet sich eine separate Ablage für den Stift. Tablett und Stift sind farblich in Silber gehalten. Das Tablett selbst wird über ein USB-Kabel an das Notebook angeschlossen.

Wacom PenPartner - Stift-Tablett für Notebooks
Wacom PenPartner - Stift-Tablett für Notebooks
Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. ABS Team GmbH, Bovenden

Anders als Computermäuse arbeitet der PenPartner - wie bei Grafiktabletts üblich - mit einer absoluten Positionierung. Der aktive Bereich des Tabletts entspricht dabei der gesamten Fläche des Notebook-Bildschirms. Das Navigieren mit dem Stift soll dadurch wesentlich schneller und präziser möglich sein. Gleichzeitig schone der Wacom-Pen den Hand-, Arm- und Schulterbereich, da er monotone Bewegungen verhindere und eine ergonomischere Haltung erlaube, so Wacom.

Im Lieferumfang des PenPartner ist die Software JustWrite Office 4.0 für Microsoft Word, Excel und PowerPoint enthalten. Die Software erfasst handschriftliche Notizen, Zeichnungen und Unterschriften und speichert sie in Office-Dateien. JustWrite Office installiert sich selbst innerhalb der Office-Anwendungen und taucht mit einer eigenen Symbolleiste auf.

Der PenPartner von Wacom soll seit Mitte April 2004 für 39,90 Euro im Handel erhältlich sein. Treiber für Windows 98 SE/ME/2000 und XP werden mitgeliefert. Die Garantiedauer beträgt zwei Jahre.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839,00€, Trust Trino...
  2. (Spring Sale u. a. Anno 1800 für 26,99€, Middle-earth: Shadow of War für 6,80€ und Dying...
  3. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  4. 159€

adrx 06. Okt 2005

beim kleinen partner kann man auch zwischen absoluter und maus-ähnlicher positionierung...

FunkyTob 21. Apr 2004

Habe das Graphire 2 von Wacom und bin absolut zufrieden damit. Die Umstellung auf...

zeko 21. Apr 2004

Also ich hab das blaue (etwas grössere) von Wacom. Bei dem kann man einstellen ob man es...

no_matter 20. Apr 2004

war auch mein erster gedanke... da muss man aber sicher noch was an der ergonomie machen...

aZra3L 20. Apr 2004

wenn's des jetzt noch für Laptops intern gäbe... Da heißts wohl abwarten.


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /