Abo
  • IT-Karriere:

Wacom PenPartner - Stift-Steuerung für Notebooks

Stift-Tablett zum Navigieren, Zeichnen und für handschriftliche Notizen

Der Grafiktablett-Hersteller Wacom will mit seinem Stift-Tablett "PenPartner" eine Ergänzung zu den integrierten Eingabegeräten in Notebooks bieten. Nicht nur das Navigieren soll damit einfacher werden als mit dem üblichen Mausersatz, sondern auch handschriftliche Notizen, Unterschriften und Zeichnungen erstellt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Wacoms PenPartner besteht aus einem kleinen, etwas mehr als postkartengroßen Tablett, auf dessen "aktiver" Fläche (8,12 x 5,80 cm) mittels drahtlosem Stift gearbeitet wird. Ein Seitenschalter am batterielosen Wacom-Pen erlaubt den Aufruf häufig genutzter Funktionen wie zum Beispiel der rechten Maustaste; die Taste kann auch selbst belegt werden. Oberhalb des Tabletts befindet sich eine separate Ablage für den Stift. Tablett und Stift sind farblich in Silber gehalten. Das Tablett selbst wird über ein USB-Kabel an das Notebook angeschlossen.

Wacom PenPartner - Stift-Tablett für Notebooks
Wacom PenPartner - Stift-Tablett für Notebooks
Stellenmarkt
  1. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  2. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden

Anders als Computermäuse arbeitet der PenPartner - wie bei Grafiktabletts üblich - mit einer absoluten Positionierung. Der aktive Bereich des Tabletts entspricht dabei der gesamten Fläche des Notebook-Bildschirms. Das Navigieren mit dem Stift soll dadurch wesentlich schneller und präziser möglich sein. Gleichzeitig schone der Wacom-Pen den Hand-, Arm- und Schulterbereich, da er monotone Bewegungen verhindere und eine ergonomischere Haltung erlaube, so Wacom.

Im Lieferumfang des PenPartner ist die Software JustWrite Office 4.0 für Microsoft Word, Excel und PowerPoint enthalten. Die Software erfasst handschriftliche Notizen, Zeichnungen und Unterschriften und speichert sie in Office-Dateien. JustWrite Office installiert sich selbst innerhalb der Office-Anwendungen und taucht mit einer eigenen Symbolleiste auf.

Der PenPartner von Wacom soll seit Mitte April 2004 für 39,90 Euro im Handel erhältlich sein. Treiber für Windows 98 SE/ME/2000 und XP werden mitgeliefert. Die Garantiedauer beträgt zwei Jahre.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 16,99€
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. 3,99€
  4. (-12%) 52,99€

adrx 06. Okt 2005

beim kleinen partner kann man auch zwischen absoluter und maus-ähnlicher positionierung...

FunkyTob 21. Apr 2004

Habe das Graphire 2 von Wacom und bin absolut zufrieden damit. Die Umstellung auf...

zeko 21. Apr 2004

Also ich hab das blaue (etwas grössere) von Wacom. Bei dem kann man einstellen ob man es...

no_matter 20. Apr 2004

war auch mein erster gedanke... da muss man aber sicher noch was an der ergonomie machen...

aZra3L 20. Apr 2004

wenn's des jetzt noch für Laptops intern gäbe... Da heißts wohl abwarten.


Folgen Sie uns
       


Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth

WLAN-Überwachungskameras lassen sich ganz einfach ausknipsen - Golem.de zeigt, wie.

Golem.de hackt Wi-Fi-Kameras per Deauth Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

    •  /