• IT-Karriere:
  • Services:

Nvidia Gelato - Kinofilme rendern auf Quadro-FX-Karten (Upd)

Gelato unterstützt herkömmliche Technik, um Rendering zu beschleunigen

Nvidia hat mit Gelato einen ersten 3D-beschleunigten Final-Film-Renderer vorgestellt, der auf Standard-Grafikhardware läuft. Im Vergleich zu herkömmlichen CPU-basierten Lösungen verspricht Gelato dank Ausnutzung der spezialisierten Grafikchips ein deutlich schnelleres Rendering und höhere Präzision.

Artikel veröffentlicht am ,

Gelato soll dabei diverse auf dem Massenmarkt erhältliche Techniken nutzen, um eine höhere Render-Leistung bei möglichst geringen Hardware-Kosten zu erreichen. Unter anderem nutzt Gelato dabei beschleunigte Gleitkomma-Operationen, unterstützt 64-Bit-Prozessoren, Multithreading und PCI Express.

Stellenmarkt
  1. Die Autobahn GmbH des Bundes, Bochum, Münster, Osnabrück
  2. MVV EnergySolutions GmbH, Mannheim

Dank einer flexiblen Architektur soll sich Gelato in existierenden Film-Produktionen integrieren lassen, ein Plug-In für Maya sowie Unterstützung für Python liefert Nvidia mit. Zudem kommt eine neue Shader-Sprache zum Einsatz, welche die Fähigkeiten von Nvidias Quadro-FX-Hardware ausreizen und neue Funktionen wie "geschichtete Shader" ("Layered Shaders") unterstützen soll.

Nvidia bietet Gelato ab sofort für 2.750,- US-Dollar zum Kauf an; die Rendering-Software soll unter Red Hat Linux 7.2, 7.3 und 9.0 sowie Suse Linux laufen.

Nachtrag vom 21. April 2004:
Mittlerweile bietet Nvidia auch eine Gelato-Testversion für Linux zum Download an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

THE MAN 20. Apr 2004

AFAIK werden für die Windows Rendering Farmen eben nicht die MS Clusterfunktionen...

Frank 20. Apr 2004

Gibts überhaupt skalierbare Windows-Cluster? (hab ich zumindest noch nie gehört...)

Tinti 20. Apr 2004

Bringt das Ding auch irgendetwas auf normale FXen? Mpeg2 Hardware decoder ist ja in der...

CE 19. Apr 2004

Nach dem PDF schon, es ist aber nicht erwähnenswert. ;-)


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /