Abo
  • Services:
Anzeige

Cool Chips: Prototypen-Fabrik für Nano-Kühltechnik eröffnet

Als Erstes sollen Anwendung für Militär und Flugzeugbau marktreif werden

Der in Gibraltar sitzende Hersteller Cool Chips hat nun eine Prototypen-Fabrik in Betrieb genommen, um seine gleichnamige, auf quantenmechanischen Effekten basierende Kühltechnik besser für verschiedene Einsatzzwecke testen zu können. Die bereits im Mai 2002 angekündigte Cool-Chips-Kühlung besteht aus Wafer-dünnen Chips, in denen Elektronen dazu genutzt werden, Hitze mechanikfrei von einer Seite einer Vakuum-Diode zur anderen zu tragen - der Einsatzbereich soll vom Chip bis zum Kühlschrank reichen.

Die neue Fabrik beinhaltet einen automatischen Vakuumbedampfer für die Metallbeschichtung in der Wafer-Fertigung. Damit will Cool Chips die Produktion von Prototypen-Wafern um das 40fache steigern - die Wafer bestehen aus zwei Scheiben, deren Elektroden durch einen nur 10 nm breiten Spalt getrennt sind. Neben der gesteigerten Produktion von "Wafer-Sandwiches" für Entwicklung und Tests soll die Fabrikanlage später auch für die erste Produktion von Produkten für Militär und Flugzeugindustrie geeignet sein.

Anzeige

Die aktuellen Cool-Chips-Prototypen sehen Computer-Chips ähnlich; wird eine elektrische Ladung angelegt, wird eine Seite kalt und die andere heiß, während die Elektronen die 10-Nanometer-Lücke durchqueren und die Hitze mit sich nehmen. Auf Grund der Vorteile der Kühlung über eine Lücke mittels Elektronen-Tunneling soll die neue Technik im Gegensatz zu kompressorbetriebenen Flüssigkühl-Systemen deutlich effizienter sein. Die geräuschlosen Cool Chips sollen dabei modular in Feldern angeordnet werden können, um jede Wärmebelastung bewältigen zu können.

Bisher schafft es das Unternehmen eigenen Angaben zufolge aber nur, 3 bis 5 Watt Hitze über eine 1-Quadratzentimeter-Fläche "abzupumpen". Da der theoretische Wärmefluss für flache Elektroden mit einer Entfernung von 50 Angstrom zueinander im Bereich von 5.000 Watt pro Quadratzentimeter liegen soll, erwartet Cool Chips eine deutliche Steigerung für die Zukunft. Die Geräte zeigen eine Austrittsarbeit ab 0,9 eV (Elektronenvolt) und aufwärts - je niedriger die Austrittsarbeit, umso leichter soll es den Elektronen fallen, den als thermischen Isolator dienenden Spalt zu überwinden und Hitze von einer zur anderen Seite des Geräts mitzunehmen.

Über 90 Prozent der derzeit gefertigten Prototypen sollen die erforderlichen Charakteristika bereits erfüllen. Dennoch gilt es Cool Chips zufolge, noch verbleibende Produktions- und Packaging-Probleme zu lösen. Für einen Einsatz in Prozessoren muss zudem noch eine deutlich höhere Hitze-Pumpleistung erzielt werden.


eye home zur Startseite
:-) 26. Apr 2004

Falls sich das auf Peltierelemente beziehen sollte... 1. Du nimmst zwei Drähte aus...

djOOO 24. Apr 2004

stell dir mal vor die cpu ist ein motor der ein see aufpeitscht (nehmen wir mal an diese...

djOOO 24. Apr 2004

stell dir mal vor die cpu ist ein motor der ein see aufpeitscht (nehmen wir mal an diese...

:-) 22. Apr 2004

<< wir brauchen keine kühlpropeller mehr... das bedeutet das die nächste...

djOOO 22. Apr 2004

ich denke mal das ist so gemeint das 5W LEISTUNG abgepumpt werden. und das es mehr und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. PSI Logistics GmbH, Dortmund
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. ETAS GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-33%) 9,99€
  2. (-11%) 39,99€
  3. (u. a. Tomb Raider für 2,99€ und Wolfenstein II für 24,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook Messenger

    Bug lässt iPhone-Nutzer nur wenige Wörter tippen

  2. Multi-Shot-Kamera

    Hasselblad macht 400-Megapixel-Fotos mit 2,4 GByte Größe

  3. Mitsubishi

    Rückkamera identifiziert Verkehrsteilnehmer

  4. Otherside Entertainment

    Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

  5. Meltdown und Spectre

    "Dann sind wir performancemäßig wieder am Ende der 90er"

  6. Google Play Services

    Update gegen Chromecast-WLAN-Blockade kommt bald

  7. Cars 3 und Coco in HDR

    Die ersten Pixar-Filme kommen als Ultra-HD-Blu-ray

  8. Überwachungstechnik

    EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

  9. Loki

    App zeigt Inhalte je nach Stimmung des Nutzers an

  10. Spielebranche

    Fox kündigt Studiokauf und Alien-MMORPG an



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. Facebook Wieder mehr Haustierbilder statt Hass
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  1. Re: Lootboxen

    ufo70 | 13:07

  2. Re: Kochen und Fußballfelder

    Seismoid | 13:06

  3. Re: Als einziger Hersteller von Smartphones hat...

    AussieGrit | 13:06

  4. Re: Legalisierte Geldwäsche

    Trollversteher | 13:06

  5. Kein verstellen von Spiegeln nötig

    kaept.n.silver | 13:02


  1. 13:15

  2. 13:00

  3. 12:45

  4. 12:30

  5. 12:00

  6. 11:58

  7. 11:48

  8. 11:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel