• IT-Karriere:
  • Services:

Audition 1.5: Neue Version des Cool-Edit-Nachfolgers

Adobe spendiert Audition 1.5 zahlreiche Verbesserungen

Die ehemals als Cool Edit bekannte Musik-Software Audition wurde von Adobe nun in der Version 1.5 vorgestellt und soll im zweiten Quartal 2004 in den Handel kommen. Die Windows-Software unterstützt ReWire, um darüber Audiodaten mit kompatiblen Applikationen austauschen zu können.

Artikel veröffentlicht am ,

Audition 1.5 erhielt mit der Bearbeitungsfunktion "Frequency Space" eine Spectral-Ansicht, um per Sichtkontrolle bestimmte Sounds oder Geräusche innerhalb eines bestimmten Frequenzspektrums aus einer Aufnahme isolieren und entfernen zu können. Damit lassen sich etwa Interviews bereinigen, um gezielt Handy-Klingeltöne oder andere Störgeräusche zu eliminieren oder die Dynamik in einer Studioaufnahme gezielt zu erhöhen.

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Karlsruhe
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Garching

Über ReWire können Audio-Daten mit kompatiblen Applikationen ausgetauscht werden - etwa mit Propellerhead Reason. Die neue Funktion "Center Channel Extractor" ermöglicht die Anpassung der relativen Lautstärke von Stimmen an die Lautstärke der Instrumentenbegleitung, während der Click-Pop-Eliminator nach Herstellerangaben automatisch Störgeräusche aus Tonaufnahmen entfernt.

Eine überarbeitete CD-Projekt-Ansicht soll das Brennen von Audio-CDs erleichtern. Per Clip-Dehnung ziehen Nutzer den Rand eines Audio-Clips in der Multitrack-Ansicht problemlos auf die gewünschte Länge, ohne dass die Tonhöhe verändert wird. Die Preroll- und Postroll-Vorschau ermöglicht, bearbeitete Sequenzen im Zusammenhang anzuhören und zu kontrollieren. Schließlich erhielt die Software ein neues Pitch-Korrektur-Werkzeug sowie 500 neue Audio-Loops.

Adobe will Audition 1.5 für Windows 2000 und XP im zweiten Quartal 2004 zum Preis von 299,- US-Dollar auf den Markt bringen; ein Upgrade von Audition 1.0 oder Cool Edit Pro 2.x kostet 69,- US-Dollar. Registrierte Nutzer von Cool Edit Pro 1.x oder Cool Edit 2000 erhalten ein Upgrade für 169,- US-Dollar. Derzeit steht nicht fest, wann und zu welchem Preis die Software in Deutschland angeboten wird.

Zusammen mit Premiere Pro 1.5, After Effects 6.5 Standard und Encore DVD 1.5 bietet Adobe die Applikation als Video Collection 2.5 für Windows XP zum Preis von 1.550,- Euro ebenfalls im zweiten Quartal 2004 an. Von einem der in dem Software-Paket enthaltenen Einzel-Applikationen erhält man zum Preis von 1.190,- Euro ein Upgrade auf die Programmsammlung. Der Upgrade-Preis einer älteren Video Collection liegt bei 290,- Euro. Die Professional-Ausführung kostet rund 2.270,- Euro und enthält die Professional-Ausführung von After Effects statt der normalen Variante und zusätzlich Photoshop CS.

Update vom 19. April 2004, 13:00 Uhr:
Adobe nannte nun die Preise für die deutschsprachige Version von Audition 1.5, die im zweiten Quartal 2004 erscheinen soll und dann 350,- Euro kostet. Das Upgrade von Audition 1.0 oder Cool Edit Pro 2.x wird für 82,- Euro angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Neutrino 20. Apr 2004

Hat das Teil schom mal jemand mit Acid verglichen? Wie sind die Erfahrungen? Ich nutze...


Folgen Sie uns
       


Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte)

Zwei Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang eines der wichtigsten Betriebssysteme.

Die Entstehung von Unix (Golem Geschichte) Video aufrufen
    •  /