• IT-Karriere:
  • Services:

Adobes Encore DVD 1.5 soll DVD-Authoring beschleunigen

Encore DVD 1.5 bietet zahlreiche Verbesserungen für das DVD-Authoring

Auf der NAB in Las Vegas zeigte Adobe ein Update für die DVD-Authoring-Software Encore DVD, das Fehler in einem DVD-Projekt automatisch aufspüren können soll, um das Erstellen einer DVD zu erleichtern. Encore DVD 1.5 für Windows XP kann eine DVD nun im Hintergrund erstellen, während weiter mit der Software gearbeitet werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Encore DVD 1.5 besitzt einen so genannten "Project Checker", der mögliche Probleme in einem DVD-Projekt erkennt und auf diese hinweist, um Unstimmigkeiten vor dem Transkodieren beseitigen zu können. Um die Effizienz der Software zu steigern, lassen sich DVD-Projekte nun im Hintergrund transkodieren, während man mit der Applikation weiterarbeitet.

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt, Wiesbaden, Berlin, Meckenheim
  2. Universitätsstadt MARBURG, Marburg

Mit einer neuen "Library Palette" verwaltet man Menüs, Buttons, Hintergrundbilder, Textformatierungen und Vektorgrafiken. Eine neue "Styles Palette" erlaubt das Anlegen von Photoshop-Ebenen-Effekten wie Schatten, Leuchten und schrägen Kanten, um so ohne großen Aufwand das Aussehen eines DVD-Menüs zu verändern. Über anpassbare Arbeitsflächen soll der Umgang mit mehreren Fenstern vereinfacht werden, was nach Adobes Plänen eine höhere Produktivität bringt.

Eine Vorschau eines DVD-Menüs lässt sich durch Unterstützung entsprechender Hardware direkt auf NTSC- oder PAL-Monitoren ausgeben, um mögliche Schwierigkeiten rechtzeitig zu erkennen. Werden mit Marker versehene Dateien aus den Adobe-Applikationen Premiere Pro 1.5 oder After Effects 6.5 importiert, erkennt Encore DVD diese und wandelt sie in DVD-Kapitelmarken um. Zudem beherrscht die Software nun den Umgang mit QuickTime-Dateien.

In den USA will Adobe Encore DVD 1.5 für Windows XP im zweiten Quartal 2004 zum Preis von 549,- US-Dollar auf den Markt bringen. Ein Upgrade von der Vorversion kostet 99,- US-Dollar. Wann und zu welchem Preis die Software nach Deutschland kommt, ist bislang nicht bekannt.

Zusammen mit Premiere Pro 1.5, After Effects 6.5 Standard und Audition 1.5 bietet Adobe die Applikation als Video Collection 2.5 für Windows XP zum Preis von 1.550,- Euro ebenfalls im zweiten Quartal 2004 an. Von einem der in dem Software-Paket enthaltenen Einzel-Applikationen erhält man zum Preis von 1.190,- Euro ein Upgrade auf die Programmsammlung. Der Upgrade-Preis einer älteren Video Collection liegt bei 290,- Euro. Die Professional-Ausführung kostet rund 2.270,- Euro und enthält die Professional-Ausführung von After Effects statt der normalen Variante und zusätzlich Photoshop CS.

Update vom 19. April 2004, 12:45 Uhr:
Mittlerweile nannte Adobe die Preise für das deutschsprachige Encore DVD 1.5, das für das zweite Quartal 2004 geplant ist. Die Vollversion wird demnach 650,- Euro kosten, während der Upgrade-Preis bei 115,- Euro liegt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 13,99€, Sid Meier's Civilization VI für 13...
  3. (-27%) 14,50€

Folgen Sie uns
       


Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial

Wir zeigen im kurzen Tutorial, wie man in Earth Studio eine einfache Animation erstellt.

Drohnenflug am Strand mit Google Earth Studio - Tutorial Video aufrufen
UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher

Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Pixel 4a im Test: Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger
Pixel 4a im Test
Google macht das Pixel kleiner und noch günstiger

Google macht mit dem Pixel 4a einiges anders als beim 3a - und eine Menge richtig, unter anderem beim Preis. Im Herbst sollen eine 5G-Version und das Pixel 5 folgen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Google stellt das Pixel 4 ein
  2. Android Googles Dateimanager erlaubt PIN-geschützten Ordner
  3. Google Internes Dokument weist auf faltbares Pixel hin

    •  /