• IT-Karriere:
  • Services:

Xsan: Apple stellt Dateisystem für Storage Area Networks vor

StorNext-kompatibles 64-Bit-Cluster-Dateisystem für MacOS X

Apple hat mit Xsan ein Dateisystem für Storage Area Networks (SAN) vorgestellt, das zu einem Preis von 1.042,84 Euro und damit laut Apple zu einem konkurrenzlosen Preis erhältlich sein soll. Die Software soll hohe Leistung und einfache Bedienbarkeit bieten und Anwendern einen skalierbaren und schnellen Zugang zu zentral abgelegten Daten verschaffen.

Artikel veröffentlicht am ,

Xsan ist ein 64-Bit-Cluster-Dateisystem für MacOS X, das es Unternehmen ermöglicht, ihre Speicherkapazitäten zusammenzuführen und mehreren Computern mit gleichzeitigen Lese-/Schreib-Rechten auf Datei-Level über Fibre Channel Zugang auf gemeinsam genutzte Speichervolumes zu gewähren. Erstmals können mit Xsan unter MacOS X bis zu 64 Video-Anwender gleichzeitig auf ein einzelnes Speichervolumen, das mehrere Videostreams mit hoher Bandbreite unterstützt, zugreifen.

Stellenmarkt
  1. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  2. Elkamet Kunststofftechnik GmbH, Biedenkopf

Xsan soll sich dabei vor allem für Video-Workflows und zur Speicherplatz-Konsolidierung eignen. Funktionen wie "Metadata Controller Failover" und "Fibre Channel Multipathing" sollen dabei eine hohe Verfügbarkeit sichern. "File-Level Locking" erlaubt zudem mehreren Systemen einen Zugriff auf das gleiche Speichervolumen zum Lesen und zum Schreiben. "Bandwith Reservation" soll hingegen für eine effiziente Einspeisung von bandbreitenintensiven Datenströmen wie etwa HD-Video sorgen, während ein flexibles Volumen-Management die Belegung des verfügbaren Speicherplatzes optimiert.

Das Setup, die Verwaltung und die Kontrolle hat Apple im Xsan-Admin-Tool zusammengefasst. Darüber lassen sich auch Volumen-Management, Konfiguration und Fernwartung des SAN-Dateisystems abwickeln.

Da Xsan mit dem StorNext-Dateisystem von ADIC kompatibel ist, kann es auch in heterogenen Umgebungen, in denen Windows-, UNIX- und Linux-Server arbeiten, eingesetzt werden. Xsan wird darüber hinaus auch von der StorNext Management Suite von ADIC unterstützt.

Eine Beta-Version von Xsan steht allen qualifizierten Kunden ab sofort unter www.apple.com/xsan zum Download zur Verfügung. Im Herbst 2004 soll die Software dann für 1.042,84 Euro pro System über den Apple Store und den Fachhandel erhältlich sein. Xsan ist für Xserve G4, Xserve G5, Power Mac G4, Power Mac G5, Xserve RAID und Apple Fibre Channel PCI Cards qualifiziert. Xsan setzt MacOS X oder MacOS X Server 10.3 voraus und unterstützt Fibre Channel Switches von Herstellern wie Brocade, QLogic oder Emulex.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Bestpreis)
  2. (u. a. LG OLED55CX9LA 120Hz für 1.359€, Samsung Galaxy A51 128GB für 245€)

Folgen Sie uns
       


Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial

Wir zeigen, wie sich Untertitel per KI-Spracherkennung erzeugen lassen.

Automatische Untertitel in Premiere Pro Beta - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /