John Carmack über GeForce 6800 - und Doom 3

Doom-3-Nachfolger mit Shader-3.0-Unterstützung

Neben Mark Rein von Epic Games und einigen anderen Spieleentwicklern hat auch John Carmack von id-Software Nvidias neue GeForce-6800-Grafikchipserie (Codename NV40) mit einem Kommentar bedacht - allerdings noch nicht in der gewohnten ausführlichen Form, sondern nur mit einem über Nividia versendeten Kurzkommentar.

Artikel veröffentlicht am ,

"Da die Entwicklung von DOOM 3 bald abgeschlossen sein wird, besteht meine Arbeit darin, die nächste Generation der Rendering-Technologie zu entwickeln", so Carmack. "NV40 ist dafür die Plattform meiner Wahl, bedingt durch die Unterstützung sehr langer Fragment-Programme, allgemeinem Floating-Point-Blending und -Filtering sowie wegen der extrem hohen Performance." Damit hebt sich die Programmiererlegende wohltuend vom Rest der von Nvidia zitierten Entwickler ab, die Nvidias neue Chips zwar alle toll finden, aber dies eher emotional als technisch begründen.

Id-Software und Nvidia haben bezüglich Doom 3 eine Marketing-Partnerschaft abgeschlossen, zudem hat Carmack besondere Optimierungen für GeForceFX vorgenommen, bei der Besonderheiten der Chips berücksichtigt werden. Während Carmack in Bezug auf GeForceFX - wie auch bei konkurrierenden Chips - Stärken und Schwächen kommentiert, fehlt ein Kommentar zu Letzteren in Bezug auf GeForce 6800 noch. Vermutlich erfolgt dies aber, sobald ATI auch seinen R420 offiziell eingeführt hat, was für den Mai 2004 erwartet wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


itsmemario 14. Mai 2004

1. Carmack redet nvidia nicht nach dem Mund. 2. Die 6800 und DOOM 3 kommen doch erst...

Lith 28. Apr 2004

da hat ja einer richtig ahnung von thematik. ich verneige mich vor so viel fachwissen.

Dagobert 26. Apr 2004

Es heisst Grafik-Designer, nicht entweder oder :) Dass für mich ein TFT noch nicht...

Wolly 23. Apr 2004

Die Leistung der FX 6800 Ultra ist schon beeindruckend.... Ich denk mal das wird richtig...

:-) 19. Apr 2004

Wie du schon richtig sagtest: Es kommt auf den Anwendungsfall an. Bei mir sind es...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cupra Urban Rebel
VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an

Autobauer Cupra bringt mit dem Urban Rebel ein günstiges Elektroauto für all jene auf den Markt, denen der ID.Life von VW zu langweilig ist.

Cupra Urban Rebel: VW-Tochter kündigt Elektrorenner für 25.000 Euro an
Artikel
  1. Zuschauerzahlen: Netflix gaukelt Offenheit vor
    Zuschauerzahlen
    Netflix gaukelt Offenheit vor

    Netflix hat eine Liste mit den beliebtesten Filmen und Serien veröffentlicht - die Aussagekraft ist gleich null.
    Ein IMHO von Ingo Pakalski

  2. Sonos-Klang: Ikea bringt modularen Symfonisk-Lautsprecher
    Sonos-Klang
    Ikea bringt modularen Symfonisk-Lautsprecher

    Ikea hat einen neuen Symfonisk-Lautsprecher vorgestellt. Das Sonos-kompatible Produkt lässt sich modular zusammenstellen.

  3. Tesla Model Y im Test: Die furzende Familienkutsche
    Tesla Model Y im Test
    Die furzende Familienkutsche

    Teslas Model Y ist der Wunschtraum vieler Model-3-Besitzer. Reichweite und Raumangebot überzeugen im Test - doch der Autopilot ist nicht konkurrenzfähig.
    Ein Test von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Aktion: Win 10-Laptop oder PC kaufen, kostenloses Upgrade auf Win 11 erhalten • Bosch Professional & PC-Spiele von EA günstiger • Nur noch heute PS5-Gewinnspiel • Alternate (u. a. Asus TUF Gaming-Monitor 23,8" FHD 165Hz 179,90€) • 7 Tage Samsung-Angebote [Werbung]
    •  /