Abo
  • IT-Karriere:

HP Display L2335: 16:9-Breitbild mit 23 Zoll

Ungewöhnliches Seitenverhältnis und Pivot-Funktion

HP bietet mit dem "Flat Panel Monitor L2335" jetzt ein um 90 Grad drehbares und höhenverstellbares Display mit einer Bilddiagonalen von 23 Zoll an. Das Display bietet dabei eine Auflösung von 1.920 x 1.200 Bildpunkten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Seitenverhältnis beträgt anders als bei den meisten Breitbildschirmen nicht 16:10, sondern 16:9 anstelle der traditionellen Bildbreite im Verhältnis von 4:3.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

HP-Flachbildschirm L2335
HP-Flachbildschirm L2335
Der HP Flat Panel Monitor L2335 hat nach Herstellerangaben ein Kontrastverhältnis von 350:1 und einen Betrachtungswinkel von 170 Grad in beide Hauptrichtungen. Die Helligkeit soll bei 250 nits liegen. Das Gerät bietet einen analogen und einen DVI-Eingang sowie einen Component-, Composite- und S-Video-Eingang. Das Display unterstützt HDTV und bietet einen Bild-im-Bild-Modus zur Überlagerung von Daten- und Videobild.

Nach Abnahme des Standfußes lässt sich das 10,1 Kilogramm schwere Gerät an der Wand befestigen. Der Netzanschluss ist im Gehäuse integriert.

Der Monitor soll ab Ende April 2004 für 1.879,- Euro im Fachhandel erhältlich sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-25%) 44,99€
  2. 4,31€
  3. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, Space Huilk Tactics, Rainbow Six Siege)

:-) 21. Apr 2004

Was du mit "Trick" meinst, ist mir nicht ganz klar :-)

Denis Freund 21. Apr 2004

Das schafft jede aktuelle Karte. Klar ist, dass auch bei den großen Panels heute leider...

Robert Kruppa 15. Apr 2004

das stimmt nicht ganz von PNY gibt es die CAD Grafikkarte "NVIDIA Quadro FX3000", für die...

:-) 15. Apr 2004

Ich meinte den Analog-Anschluß am TFT, der wohl noch eine Weile dran sein wird...

Angel 15. Apr 2004

Es gibt noch keine PC-Grafikkarte, deren DVI Ausgang 1920x1200 schafft???


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

    •  /