HP senkt die Preise für Druckerzubehör geringfügig

HP-Druckpatronen und -kassetten werden um rund 5,8 Prozent günstiger

Zum zweiten Mal im Jahr 2004 senkt HP die Zubehörpreise für Tintenstrahl- und Laserdrucker. Die unverbindlichen Preisempfehlungen für Druckpatronen und LaserJet-Druckkassetten werden durchschnittlich um 5,8 Prozent herabgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem HP im Januar 2004 die Preise bereits um durchschnittlich 4,8 Prozent reduziert hatte, wurden die Preise nun im Vergleich zum Dezember 2003 um bis zu 10 Prozent gesenkt. Man reagiere damit auf den starken Euro, erklärt HP.

Die Senkung der empfohlenen Verkaufspreise gilt für alle europäischen Länder, in denen mit dem Euro gehandelt wird. Im übrigen Europa hängen die Preissenkungen von der Stärke der jeweiligen Landeswährungen ab. Für Länder, in denen der Handel in US-Dollar erfolgt, bleiben die unverbindlichen Preisempfehlungen unverändert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


daswirdjaauchzeit 08. Mai 2004

daswirdjaauchzeitdenkeich

Captain COde 15. Apr 2004

Und jetzt? Eine Runde bedauern für HP? Wohl kaum! Eine Pateone für 35 Euro ist schlicht...

Deamon256453214 15. Apr 2004

die Hersteller verdienen praktisch nur übers zubehör. durch den verkauf von druckern...

Barbara Schmit 15. Apr 2004

Diese Preissenkung war am 01.03.2004. Ist also nicht wirklich aktuell. Doch reagiert HP...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
600 Millionen Euro
Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Das SEM 80/90 mit 16 KBit/s wird exakt nachgebaut, zum Stückpreis von rund 20.000 Euro. Das Retrogerät geht für die Bundeswehr in Serie.

600 Millionen Euro: Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen
Artikel
  1. Foundation bei Apple TV+: Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt
    Foundation bei Apple TV+
    Die unverfilmbare Asimov-Trilogie grandios verfilmt

    Gegen die Welt von Asimovs Foundation-Trilogie wirkt Game of Thrones überschaubar. Apple hat mit einem enormen Budget eine enorme Science-Fiction-Serie geschaffen.
    Eine Rezension von Peter Osteried

  2. Bayrischer Rundfunk: Netzbetreiber würden bei 5G die Nutzer täuschen
    Bayrischer Rundfunk
    Netzbetreiber würden bei 5G die Nutzer täuschen

    Laut dem Technikleiter beim Bayrischen Rundfunk ist echtes 5G erst seit wenigen Monaten verfügbar. Schwarzfallfestigkeit werde nicht einmal versucht.

  3. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /