• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Sabrewulf - 80er-Jahre-Klassiker auf dem GBA

Screenshot #3
Screenshot #3
Das Besondere an Sabrewulf ist, dass man den Kontrahenten nicht auf übliche Plattform-Art mit Sprüngen auf den Kopf oder Waffen zu Leibe rückt. Stattdessen hat der Sabreman eine Reihe von Kreaturen, die stets zu seinen Diensten sind - etwa eine Schlange, die sich in der Luft positionieren lässt und als Leiter dient, explodierende Affen, mit denen sich Bösewichte wegsprengen lassen und vieles mehr wie etwa Trampolin-Tiere, Keulenschwinger, Blasebalgs und so weiter. Die Herausforderung besteht nun darin, jeden Level so schnell wie möglich mit so wenig Kreaturen wie möglich erfolgreich abzuschließen.

Stellenmarkt
  1. KKH Kaufmännische Krankenkasse, Hannover
  2. Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf

Screenshot #4
Screenshot #4
Ist das Ganze zu Beginn noch eine recht simple Angelegenheit, die man meist mit dem ersten Versuch erfolgreich hinter sich bringt, werden die Level später immer komplexer und schwieriger - da ist schon einiges an Gehirnschmalz gefragt, um mit den begrenzten Mitteln (man hat nur eine vorgegebene Anzahl an Kreaturen) die Aufgaben zu erfüllen. Selbst der zweite Teil der Level - das Wegrennen mit der Beute - wird dann zur Herausforderung: Zwar sind auf dem Rückweg sämtliche Gegner verschwunden, dafür ist einem der Wolf aber dicht auf den Fersen. Wer da einen Fehler macht - etwa in einen Abgrund stürzt oder den falschen Abzweig nimmt - muss dem Sabrewulf seine Beute wieder überlassen.

Optik und Sound (eine Variation der damaligen Original-Melodie) sind wie für Rare typisch sehr gut gelungen, die Steuerung ist ebenfalls perfekt umgesetzt. Einzig die Spiellänge gibt ein wenig Grund zur Klage - mehr als acht Stunden wird man kaum benötigen, um den Titel erfolgreich zu beenden. Jeder Level lässt sich aber nach dem ersten Durchspielen erneut anwählen, so dass man noch zusätzliche Stunden damit verbringen kann, die benötigte Zeit und den Kreaturen-Einsatz in jeder Höhle zu optimieren und dafür mit Boni belohnt zu werden.

Fazit:
Nach dem nicht voll und ganz begeisternden Banjo-Kazooie hat Rare mit Sabrewulf einen kleinen Hit für den GBA geschaffen - das Gameplay wiederholt sich zwar prinzipiell beständig, durch die immer schwieriger werdenden Herausforderungen und die vielen Lösungswege, die einem dank der unterschiedlichen eigenen Kreaturen zur Auswahl stehen, lässt der Spielspaß aber auch nach mehreren Stunden noch nicht nach. Nur der Umfang enttäuscht ein wenig - wer viel spielt, bekommt leider viel zu früh die Abschlusssequenz dieses gelungenen Titels zu sehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Spieletest: Sabrewulf - 80er-Jahre-Klassiker auf dem GBA
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

JTR 18. Apr 2004

RIP: -Bullfroge -Westwood -Microprose: Die Simulation von ihnen sind einfach bestechend...

Palle 16. Apr 2004

Danke für die URLs! (Da ich keine Konsolenn habe, war mir Rare "nur" von der...

Tinkerbell 16. Apr 2004

Ausgehend von : http://www.worldofspectrum.org/infoseek.cgi?regexp=^Sabre+Wulf$&pub...

Palle 16. Apr 2004

Über ACG redend steht da in dem englischen Artikel: "With the Ultimate label sold to US...

Palle 16. Apr 2004

Das würde Sinn machen. :-) Denn Sabrewulf war damals auf 8-Bittern ja ein...


Folgen Sie uns
       


Mercedes EQA Probe gefahren

Wir sind mit dem EQA von Mercedes-Benz für ein paar Stunden unterwegs gewesen.

Mercedes EQA Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /