• IT-Karriere:
  • Services:

Zweiter Versuch: Nokia bringt neues Spiele-Handy N-Gage QD

Grobe Design-Mängel behoben

Nachdem Nokia mit seinem ersten Spiele-Handy N-Gage viel Kritik auf Grund grober Design-Mängel einstecken musste und die Verkaufszahlen deutlich hinter den Erwartungen zurückblieben, hat man mit dem N-Gage QD einen in mancherlei Hinsicht verbesserten Nachfolger vorgestellt. Vor allem das Wechseln der Spiele ist nun deutlich einfacher.

Artikel veröffentlicht am ,

Musste man beim ersten N-Gage das Gerät noch ausschalten und den Akku entfernen, um ein neues Spiel einzulegen, ist dank eines so genannten "Hot-Swap"-Steckplatzes nun ein einfaches Austauschen möglich. Auch Lautsprecher und Mikrofon brachte man nun nicht mehr seitlich, sondern auf der Vorderseite an - wer mit dem neuen N-Gage QD telefoniert, zieht also nicht mehr die verwunderten Blicke seiner Mitmenschen auf sich.

N-Gage QD
N-Gage QD
Inhalt:
  1. Zweiter Versuch: Nokia bringt neues Spiele-Handy N-Gage QD
  2. Zweiter Versuch: Nokia bringt neues Spiele-Handy N-Gage QD

"Nach den ersten sechs Monaten, die die N-Gage-Plattform auf dem Markt ist, möchten wir unser Portfolio unter Berücksichtigung des Feedbacks, das wir erhalten haben, erweitern", kommentiert Nokias Senior Vice President of Games, Ilkka Raiskinen. "Dank einer verbesserten Spiele-Ergonomie können Gamer ihr Spiel jetzt mit nur einem Tastendruck starten. Die speziellen Spiele-Tasten sind jetzt noch reaktionsfreudiger. Zusätzlich gibt es einen Hot-Swap-Steckplatz für Game Cards sowie verbesserte Betriebszeiten. Lautsprecher und Mikrofon wurden so angebracht, dass der Nutzer auf herkömmliche Weise telefonieren kann."

Da sich die technischen Daten des Gerätes kaum geändert haben, ist der N-Gage QD vollkommen abwärtskompatibel - alle bisher erschienenen N-Gage-Spiele können also auch auf dem neuen Gerät genutzt werden. Durch die Vorinstallation von der N-Gage-Arena-Software lässt sich das Online-Spieleportal von Nokia per Knopfdruck erreichen; Multiplayer-Duelle werden weiterhin per Bluetooth ausgetragen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Zweiter Versuch: Nokia bringt neues Spiele-Handy N-Gage QD 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 89,90€
  2. 179€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Rocketman für 8,99€, Ready Player One für 8,79€, Atomic Blondie für 9,49€)
  4. (u. a. EA Promo (u. a. Unravel für 8,99€, Anthem für 8,99€), Tiny and Big: Grandpa's...

Palmer 02. Sep 2004

Vielen Dank aus der Palmecke, die du wohl übersehen hast :-((( Wenn ich schon mitbekomme...

acidburn 20. Jul 2004

das n-gage is ja wohl das geilste handy was es gibt!!!!! du hast überhaupt keine ahnung...

Nacho 29. Apr 2004

Nun,

Wail 16. Apr 2004

also ich finde das handy garnicht so schlecht. Es soll doch einen größeren display wie...

Fred 15. Apr 2004

Na eben. Nix ist das Ding.


Folgen Sie uns
       


Übersetzung mit DeepL - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie die Windows-Version des Übersetzungsprogramms DeepL funktioniert.

Übersetzung mit DeepL - Tutorial Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /