• IT-Karriere:
  • Services:

Apple macht eMacs schneller und günstiger

eMac ab 849,- Euro erhältlich

Mit schnelleren und günstigeren eMac-Modellen will Apple im Desktop-Bereich wieder Boden gutmachen. Das Einstiegsgerät kommt zum Preis von 849,- Euro in den Handel und verfügt über einen 1,25 GHz schnellen PowerPC-G4-Prozessor, 256 MByte 333 MHz-DDR-SDRAM, ein 32fach-Combo-Laufwerk (DVD-ROM/CD-RW) sowie eine ATI Radeon 9200 mit 32 MByte Videospeicher.

Artikel veröffentlicht am ,

Zusätzlich gehören eine 40-GByte-Ultra-ATA/100-Festplatte, fünf USB-Schnittstellen (davon drei USB 2.0) und zwei FireWire-400-Anschlüsse zum Lieferumfang. In das recht kompakte All-in-one-Design ist zudem ein 17-Zoll-CRT-Bildschirm integriert, der Auflösungen von bis zu 1.280 x 960 Pixel mit 24-Bit-Farbtiefe darstellt. Neben seiner integrierten Antenne und seinem Steckplatz für eine AirPort Extreme Card für das bis zu 54 MBit/s schnelle WLAN nach dem 802.11g-Standard kann der Mac optional auch mit einem Bluetooth-Modul bestückt werden.

Stellenmarkt
  1. PDV-Systeme GmbH, Dachau
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg

Parallel dazu wird ein eMac-Modell für 1.099,- Euro angeboten, das anstelle des Combo-Laufwerkes über ein 8fach-SuperDrive (DVD-R/CD-RW) verfügt. Die Festplattenkapazität beträgt 80 GByte; die restlichen technischen Daten sind identisch.

Bei jedem der neuen eMac ist die Programmsammlung iLife '04 im Lieferumfang enthalten. Zudem ist die aktuelle Version von MacOS X 10.3 vorinstalliert. Zur weiteren Softwareausstattung des eMac gehören eine Reihe von Programmen wie AppleWorks und Tony Hawk's Pro Skater 4.

"Der neue eMac ist der günstigste Mac mit SuperDrive-Laufwerk", freut sich Greg Joswiak, Senior Vice President Hardware Product Marketing von Apple. "Mit seiner kompletten Ausstattung hat der eMac alles, was man für den heutigen digitalen Lebensstil braucht, darunter iLife '04, die preisgekrönte Programmsammlung, um digitale Fotos, Musik und Filme zu erstellen und zu verwalten".

Die neuen eMac-Modelle sind laut Apple ab sofort zu den angegebenen Preisen im Handel erhältlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  2. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB für 219,90€ + Versand)
  4. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 12,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)

Waltraud 03. Mai 2005

besser als Linux und Windows ! Aqua auf BSD/mach...

:-) 20. Apr 2004

...du bist im falschen Kino :-)

Charlie 20. Apr 2004

Namd! Wisst Ihr, warum Apple immer ne Randerscheiniung bleiben wird? Wegen euch! Den...

:-) 19. Apr 2004

Das sind Apple-Leute, die für Microsoft neue Programme schreiben. Billi gibt dafür ne...

Internauta 19. Apr 2004

Und bei Microsoft sitzen die wahren Mac User ;-) http://www.wired.com/news/mac/0,2125...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor

Vom Junior-Projektleiter zum IT-Director konnte Florian Schader sämtliche Facetten der IT-Welt gestalten und hat eine Leidenschaft entwickelt, diese Erfahrungen weiterzugeben. Seine Grundmotivation ist die aktive Weitergabe seiner 20-jährigen Projekt- und Leitungserfahrung im IT-Umfeld, der Erfolg von Projekten und die aktive Weiterentwicklung von Menschen. Dabei stellt er immer den Bezug zur Praxis her. Als Trainer und Coach ist er spezialisiert auf Projektmanagement und Führungskräfteentwicklung.

Golem-Akademie - Trainer Florian stellt sich vor Video aufrufen
In eigener Sache: Aktiv werden für Golem.de
In eigener Sache
Aktiv werden für Golem.de

Keine Werbung, kein unerwünschtes Tracking - kein Problem! Wer Golem.de-Inhalte pur nutzen möchte, hat neben dem Abo Golem pur jetzt eine weitere Möglichkeit, Golem.de zu unterstützen.

  1. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  2. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  3. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

    •  /