Abo
  • IT-Karriere:

DVD-Spielfilm-Umsatz übersteigt 1-Milliarden-Euro-Grenze

Verkaufsmarkt legt zu, während die Verleihumsätze zurück gehen

Im Jahr 2003 wurde mit DVD-Spielfilmen ein Umsatz von mehr als 1 Milliarde Euro erwirtschaftet, wie der Bundesverband Audiovisuelle Medien (BVV) mitteilte. Demnach gingen im vergangenen Jahr insgesamt 64,1 Millionen DVDs über den Ladentisch; der Umsatz von VHS-Kaufkassetten sackte weiter erheblich ab. Zudem musste der Verleihmarkt im Jahr 2003 erhebliche Umsatzrückgänge verkraften.

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem Umsatz von 1,053 Milliarden Euro erreichte der DVD-Kaufmarkt eine Steigerungsrate von 47,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und legte damit erneut kräftig zu. Dieser Umsatzzuwachs geht deutlich zu Lasten des VHS-Kaufmarktes, der im vergangenen Jahr erneut zurück ging und um 39,1 Prozent auf 200 Millionen Euro gesunken ist. Mit 64,1 Millionen verkauften DVDs stieg der Absatz von digitalen Bildtonträgern um 80,5 Prozent, womit diese 76 Prozent aller abgesetzten Bildtonträger im Jahr 2003 ausmachten.

Eine ähnliche Situation zeigt der Verleihmarkt, wo die Zahlen ebenfalls im DVD-Bereich zulegten und im VHS-Segment zurückgingen. Allerdings sorgten die massiven Rückgänge bei der VHS-Ausleihe dafür, dass Videotheken insgesamt Umsatzeinbußen zu verzeichnen hatten, da der DVD-Bereich das nicht kompensieren konnte. Mit einem Rückgang von 15,8 Prozent setzte der Verleihmarkt 302,1 Millionen Euro im Jahr 2003 um, während im Vorjahr noch ein Umsatz von 358,6 Millionen Euro erwirtschaftet werden konnten. Die Vermiettransaktionen gingen auf 113,6 Millionen Vorgänge zurück, wobei 79,8 Millionen Vorgänge auf den DVD-Bereich entfielen (Zunahme von 54,8 Prozent) und 33,8 Millionen Transaktionen (Rückgang um 57,2 Prozent) im VHS-Markt zu verzeichnen waren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Microsoft Surface Pro i5/256GB/8GB für 829,00€, Acer Aspire ab 299,00€)
  2. 114,99€
  3. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  4. 849,00€ (Bestpreis!)

Neutrino 14. Apr 2004

Ein wirklich schwachsinniger Beitrag von dir! Einfach was schreiben damit was...

4N|)R34s 14. Apr 2004

Eben: Waaaaas?? Nur eine Milliarde???? Dann werden wir wohl demnächst "Terminator 4" mit...

blub 13. Apr 2004

Und wisst ihr was am traurigsten an der ganzen Sache ist? Die Künstler (egal ob...

Executor17361 13. Apr 2004

hey ich will es mal so ausdrücken recht hast du auch bei mir läuft es ähnlich doch ich...


Folgen Sie uns
       


Huawei P30 Pro - Hands on

Das P30 Pro ist Huaweis jüngstes Top-Smartphone, das erstmals mit einem Teleobjektiv mit Fünffachvergrößerung kommt. Im ersten Kurztest macht die Kamera mit neu entwickeltem Bildsensor einen guten Eindruck.

Huawei P30 Pro - Hands on Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

    •  /