Abo
  • IT-Karriere:

Intel will Chip umweltfreundlicher machen

Neues Chip-Gehäuse enthält 95 Prozent weniger Blei

Intel will seine Prozessoren und Chipsätze künftig umweltfreundlicher gestalten und diese mit einem deutlich kleineren Bleianteil fertigen. Rund 95 Prozent weniger Blei soll sich künftig in den Chips befinden. National Semiconductor kündigte unterdessen an, bereits einen Großteil seiner Chips "bleifrei" auszuliefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Erste "bleifreie" Chipsätze will Intel im dritten Quartal 2004 ausliefern, erste Embedded-IA-Prozessoren bereits im zweiten Quartal 2004. Erste bleifreie Speicherchips hat Intel im letzten Jahr ausgeliefert.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  2. Stadt Nürtingen, Nürtingen

Intel setzt dabei neue Gehäuse mit bleifreien Lötkugel-Anschlüssen ein, die bisher den größten Bleianteil in Intels Chipgehäusen hatten. Die verbleibenden Bleireste von rund 0,2 Gramm pro Chip, die den Silizium-Kern mit dem Gehäuse verbinden, will Intel in Zusammenarbeit mit anderen Herstellern in Zukunft ebenfalls eliminieren.

Intel setzt dabei auf ein neues "Flip Chip Ball Grid Array"-Gehäuse, in dem Blei und Zinn durch eine Legierung aus Zinn, Silber und Kupfer genutzt werden, um das Chipgehäuse mit dem Motherboard zu verbinden.

Derweil ist National offenbar schon einen Schritt weiter und bietet bereits heute 90 Prozent seiner Chips in bleifreien Gehäusen an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€

:-) 18. Apr 2004

Stimmt, aber ich wollte nicht so auf den Putz hauen. :-) Vor dem Prozessor sind ja nicht...

Dings 12. Apr 2004

Stimmt, kann ich auch nicht nachvollziehen... müßte eigentlich viel mehr sein :-D

Jens 12. Apr 2004

Hi! Kannst du mir auf die Sprünge he3lfen und etwas mehr Details zu den behibnderten...

NemesisTN 11. Apr 2004

Woher hast du den Mythos das ein 100W Prozessor 200W aus der Steckdose braucht? Kann ich...

Ramses 10. Apr 2004

Die Skandale um behinderte Kinder in Sunnyvale (Silikon Valley) durch verseuchtes...


Folgen Sie uns
       


Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019)

Was für ein skurriles Gerät: Golem.de schaut sich das Gaming-Notebook Predator Triton 700 von Acer an und probiert die Schiebetastatur aus.

Acer Predator Helios 700 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /