• IT-Karriere:
  • Services:

Intel will Chip umweltfreundlicher machen

Neues Chip-Gehäuse enthält 95 Prozent weniger Blei

Intel will seine Prozessoren und Chipsätze künftig umweltfreundlicher gestalten und diese mit einem deutlich kleineren Bleianteil fertigen. Rund 95 Prozent weniger Blei soll sich künftig in den Chips befinden. National Semiconductor kündigte unterdessen an, bereits einen Großteil seiner Chips "bleifrei" auszuliefern.

Artikel veröffentlicht am ,

Erste "bleifreie" Chipsätze will Intel im dritten Quartal 2004 ausliefern, erste Embedded-IA-Prozessoren bereits im zweiten Quartal 2004. Erste bleifreie Speicherchips hat Intel im letzten Jahr ausgeliefert.

Stellenmarkt
  1. Nagel-Group | Kraftverkehr Nagel SE & Co. KG, Berlin, Hamburg, Frankfurt am Main, München
  2. Landratsamt Reutlingen, Reutlingen

Intel setzt dabei neue Gehäuse mit bleifreien Lötkugel-Anschlüssen ein, die bisher den größten Bleianteil in Intels Chipgehäusen hatten. Die verbleibenden Bleireste von rund 0,2 Gramm pro Chip, die den Silizium-Kern mit dem Gehäuse verbinden, will Intel in Zusammenarbeit mit anderen Herstellern in Zukunft ebenfalls eliminieren.

Intel setzt dabei auf ein neues "Flip Chip Ball Grid Array"-Gehäuse, in dem Blei und Zinn durch eine Legierung aus Zinn, Silber und Kupfer genutzt werden, um das Chipgehäuse mit dem Motherboard zu verbinden.

Derweil ist National offenbar schon einen Schritt weiter und bietet bereits heute 90 Prozent seiner Chips in bleifreien Gehäusen an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

:-) 18. Apr 2004

Stimmt, aber ich wollte nicht so auf den Putz hauen. :-) Vor dem Prozessor sind ja nicht...

Dings 12. Apr 2004

Stimmt, kann ich auch nicht nachvollziehen... müßte eigentlich viel mehr sein :-D

Jens 12. Apr 2004

Hi! Kannst du mir auf die Sprünge he3lfen und etwas mehr Details zu den behibnderten...

NemesisTN 11. Apr 2004

Woher hast du den Mythos das ein 100W Prozessor 200W aus der Steckdose braucht? Kann ich...

Ramses 10. Apr 2004

Die Skandale um behinderte Kinder in Sunnyvale (Silikon Valley) durch verseuchtes...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /