Abo
  • IT-Karriere:

Erstes Community-Release von X.Org

X Window System Version 11 Release 6.7 erschienen

Die X.Org Foundation hat nach ihrer Neuformierung jetzt die erste Version ihres X Window System veröffentlicht. Das neue X Window System Version 11 Release 6.7 (X11R6.7) baut auf X11R6.6 sowie auf XFree86 4.4 Release Candidate 2 auf und kombiniert aktuelle Entwicklungen beider Projekte.

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Version soll eine Rückkehr zu einer gemeinschaftlichen Entwicklung von X11 darstellen, an der sich jeder beteiligen kann. Das X Konsortium hatte bislang als Unternehmen agiert und die Entwicklung von X11 allein vorangetrieben. Mit der Gründung der X.org Foundation Anfang dieses Jahres wurde dann das X Konsortium abgelöst. Mit der neuen Organisation will man vor allem den Linux auf dem Desktop mit einer starken Software-Basis stärken, auf der Desktops wie KDE und GNOME aufsetzen.

X11R6.7 wartet unter anderem mit neuen Funktionen wie IPv6-Funktionalität auf und integriert Freetype 2.1.7, fontconfig 2.2.2, Xft 2.1.6, Xcursor 1.1.2 und Xrender 0.8.4. Bis zum Jahresende 2004 sind zwei weitere Veröffentlichungen von X11 geplant, um alle aktuell in der Entwicklung befindlichen Techniken zu integrieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. 4,99€
  3. 2,99€
  4. 2,99€

irgendwer 08. Apr 2004

Also das X Window System ist ein standardisierter Haufen Software der es ermöglicht...

monkman 08. Apr 2004

und was ist der unterschied? xfree habe ich auf meinem rechner, aber ich dachte x wäre...

CE 08. Apr 2004

Das war das XFree-Projekt (www.xfree86.org), nicht X.org.

monkman 08. Apr 2004

kann mich ma jemand aufklären? ist das der laden der mit komischen lizenzen viele...

blurb 08. Apr 2004

Nach fast einem Jahrzehnt Lähmung der X11-Entwicklung durch das X Konsortium sag ich da...


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Jeff Bezos' Mondfahrt
Raumfahrt
Jeff Bezos' Mondfahrt

Blue Moon heißt die neue Mondlandefähre des reichsten Mannes der Welt, Jeff Bezos. Sie ist vor exklusivem Publikum und ohne Möglichkeit von Rückfragen vorgestellt worden. Wann sie fliegen soll, ist unklar.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Artemis Trump will Nasa-Budget für die Mondlandung aufstocken
  2. SpaceIL Israelische Mondlandung fehlgeschlagen
  3. Raumfahrt Trump will bis 2024 Astronauten auf den Mond bringen

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
    Katamaran Energy Observer
    Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

    Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
    2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
    3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

      •  /