Abo
  • Services:
Anzeige

Datenschutzbeauftragter warnt vor digitalen Fotos in Pässen

Gesichtserkennung könnte Überwachungsmöglichkeiten verbessern

Der Datenschutzbeauftragte des Bundes, Peter Schaar, hat davor gewarnt, dass durch digitale Fotos im Reisepass in Verbindung mit der Ausweitung der Videoüberwachung die Erstellung von umfassenden Bewegungsbildern möglich werden könnte. Überlegungen zur Biometrisierung von Ausweisfotos sind angesichts der verschiedenen Verfahren zur maschinellen Identifizierung mit am aussichtsreichsten, da sie keine Neuerfassung der Bevölkerung anhand anderer Merkmale notwendig machen würden.

"Wenn man eine Demonstration filmt, ist es technisch bereits heute möglich, automatisch einzelne Personen zu identifizieren. Voraussetzung wäre allerdings, dass deren biometrische Daten in einer zentralen Datei gespeichert würden", sagte Schaar der Financial Times Deutschland. "Deshalb sollte für den Reisepass ein anderes Merkmal verwendet und, wie vom Bundestag beschlossen, auf eine solche Zentraldatei verzichtet werden."

Anzeige

Die Innenminister der Europäischen Union müssen bis spätestens September festlegen, welche biometrischen Merkmale ab Ende 2005 in die neuen, fälschungssicheren Reisepässe aufgenommen werden. Voraussichtlich werden ein Foto und ein Fingerabdruck aufgenommen.

"Von Vorteil wäre ein kooperatives Verfahren, bei dem der Betroffene bei der Erhebung seiner Daten mitwirkt. Das ist beispielsweise bei der Gesichtserkennung nicht der Fall. Und Fingerabdrücke hinterlässt man ständig ungewollt."

Aus Datenschutzgründen sei ein Scan der Iris vorzuziehen, der nicht unbemerkt vorgenommen werden könne. Anders sei die Frage bei Visa-Anträgen zu beantworten. "Viele afrikanische Staaten haben kein kontrolliertes System für Personalpapiere", sagte Schaar. Hier sei es nicht schwer, Originalpapiere zu bekommen, ohne die im Pass angegebene Person zu sein. "Hier ist es durchaus sinnvoll, die Sicherheit zu erhöhen", sagte der von den Grünen vorgeschlagene Datenschutzbeauftragte: "Bei der Erteilung von Visa könnte deshalb eine Zentraldatei durchaus sinnvoll sein."


eye home zur Startseite
roldor 03. Jun 2004

---- Querulant !!!!!!!!!!!!!!!

Ozzy 08. Apr 2004

Wo steht das ? Jetzt zauberst Du aber !!! Der Beamte macht keine Gesetze, er soll sie...

:-) 08. Apr 2004

Im Mittelalter war es äußerst anstößig, ja unchristlich, etwas für einen Taler zu kaufen...

jaja 08. Apr 2004

Kann es vielleicht daran liegen, dass kurz nach der abgeblasenen Volkszaehlung "RTL" ins...

Azila 08. Apr 2004

Hmmmmm. also ich habe schöne neue Welt gelesen, ich kenne the Net, ich weiss von Hitler...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. SICK AG, Reute bei Freiburg im Breisgau
  3. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  4. Werner Sobek Group GmbH, Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Laptops, Werkzeuge, Outdoor-Spielzeug, Grills usw.)
  2. (u. a. Bose Soundlink Mini Bluetooth Speaker II 149,90€, Bose SOUNDSPORT PULSE WIRELESS 174,90€)

Folgen Sie uns
       


  1. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  2. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  3. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  4. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  5. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz

  6. GVFS

    Windows-Team nutzt fast vollständig Git

  7. Netzneutralität

    Verbraucherschützer wollen Verbot von Stream On der Telekom

  8. Wahlprogramm

    SPD fordert Anzeigepflicht für "relevante Inhalte" im Netz

  9. Funkfrequenzen

    Bundesnetzagentur und Alibaba wollen Produkte sperren

  10. Elektromobilität

    Qualcomm lädt E-Autos während der Fahrt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

  1. Re: Horizon zero dawn

    HierIch | 08:13

  2. Re: Warum nicht früher?

    MarioWario | 07:52

  3. Re: Zu schnell

    MarioWario | 07:50

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    ArcherV | 07:46

  5. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    Hakuro | 07:44


  1. 17:40

  2. 16:40

  3. 16:29

  4. 16:27

  5. 15:15

  6. 13:35

  7. 13:17

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel