Abo
  • IT-Karriere:

Sony nennt Preise für seine Double-Layer-DVD-Brenner

Auslieferung im Mai bzw. Juni 2004

Nachdem Sony seine beiden Double-Layer-DVD-Brenner bereits im Februar 2004 ankündigte, hat der Hersteller nun die endgültigen Preise genannt. Außerdem wird das externe Laufwerk etwas später erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,

Die 8,5 GByte fassenden DVD+R-Medien im Double Layer Format ("DVD+R DL") beschreiben die beiden Laufwerke DRU-700A und DRX-700 UL mit 2,4facher Geschwindigkeit. DVD+R-DL-Rohlinge sollen kompatibel zu vielen DVD-ROM-Laufwerken und DVD-Playern sein.

Stellenmarkt
  1. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Fürth (bei Nürnberg), Regensburg
  2. Computacenter AG & Co. oHG, München

Konventionelle 4,7-GByte-DVD+Rs werden mit 8facher und DVD+RWs mit 4facher Geschwindigkeit gefüllt. Als Dual-RW-Laufwerke können die Laufwerke auch DVD-R mit 8facher und DVD-RW mit 4facher Geschwindigkeit brennen. Bei CD-R/RW ist dies mit 40facher bzw. 24facher Geschwindigkeit möglich, CD-ROMs werden mit 40facher und DVD-ROMs mit 12facher Geschwindigkeit gespielt.

Das interne 5,25-Zoll-ATAPI-Laufwerk DRU-700A soll ab Mai 2004 erhältlich sein und 249,- Euro kosten, während das externe DRX-700UL für 349,- Euro im Juni 2004 kommen soll. Im Februar 2004 schätzte Sony die Preise noch mit 200,- respektive 300,- Euro und ging bei beiden Laufwerken von einem Erscheinungstermin im Mai 2004 aus. Als Software liegt jeweils die CD/DVD-Brenn-Software Ahead Nero Burning ROM bei.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 3,20€
  2. 26,99€
  3. 1,72€
  4. 4,19€

Eustreptopondilus 30. Jul 2004

Ich kann für meinen Teil nur die Meinung von TomJoad unterstreichen: 4 DAT-Recorder=alle...

TomJoad 25. Apr 2004

Also ich denke sicherlich auch, dass man von vornherein nicht alles gleich schlecht...

OMHH 25. Apr 2004

Ich halte die Aussage von JTR für etwas zu pauschalisiert. Es mag ja sein, dass Sony im...

Tom Joad 09. Apr 2004

Also dass Sony nichts ist müsste eingentlich jedermann bekannt sein. Von Sony geht alles...

mDC 09. Apr 2004

also bei sony cd-rohlingen stimmt das schon. mein erster brenner war ein 2x brenner...


Folgen Sie uns
       


AMD stellt Navi-Grafikkarten vor

Die neuen GPUs sollen deutlich effizienter und leistungsstärker sein und ab Juli 2019 verfügbar sein.

AMD stellt Navi-Grafikkarten vor Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
Radeon RX 5700 (XT) im Test
AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
  2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
  3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    •  /