• IT-Karriere:
  • Services:

Nokia enttäuscht mit Umsatzeinbruch

Heftige Börsenreaktion auf schlechte Unternehmenszahlen

Nokia hat nach einer Gewinn- und Umsatzwarnung für das erste Quartal 2004 die Technologie-Aktien stark belastet. Das Unternehmen teilte mit, dass der Umsatz im 1. Quartal vermutlich um 2 Prozent absacken würde.

Artikel veröffentlicht am ,

In Zahlen ausgedrückt bedeutet dies zwar einen Umsatz von 6,6 Milliarden Euro, doch war die Erwartung deutlich höher - Nokia versprach vormals gar einen Umsatzzuwachs von drei bis sieben Prozent. Im Gewinnbereich wurden ebenfalls die Segel gestrichen - man erwartet noch 17 Cent pro Aktie. Das ist das untere Ende der Spanne von vormals prognostizierten 17 bis 19 Euro-Cent.

Stellenmarkt
  1. Pure11 Handelsgesellschaft mbH, Grünwald
  2. MEMMINGER-IRO GmbH, Dornstetten

Die Unternehmensführung musste zugeben, dass es ihr derzeit an attraktiven Produkten im mittleren Segment mangelt - deshalb sei auch der Umsatz mit Handys und im Multimedia-Segment dürftig. Eigentlich entspricht dies nicht dem Markttrend, bei dem durchaus Ausschläge nach oben zu spüren sind.

Nokia selbst teilte mit, dass die Menge der verkauften Handys aller Hersteller binnen eines Jahres um 25 Prozent stieg - das finnische Unternehmen wuchs aber mit 19 Prozent deutlich weniger als der Markt.

Die Situation soll sich im Jahresverlauf ändern, denn Nokia will nun auch die vor allem auf dem asiatischen Markt erfolgreichen Klapp-Handys produzieren, die derzeit hauptsächlich von Sharp, Samsung und Motorola kommen.

An den Börsen haben die schlechten Aussichten von Nokia binnen Tagesfrist für Kurseinbrüche gesorgt - außer bei Nokia selbst, die dramatische Rückgänge verbuchen musste, auch bei anderen Technologieaktien.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. eFootball PES 2021 für 7,99€, Assetto Corsa Competizione für 16,99€,
  2. 16,99€
  3. 48,99€

Roger 07. Apr 2004

da haben sich die Nokianer wohl zu sehr auf die Kinder fixiert. Für Erwachsene sind die...

Hasan Soyer 07. Apr 2004

Seit einigen Jahren haengt Nokia bei seinen Modellen hinterher. Ich selbst benutze seit...

m00n 07. Apr 2004

Wenigstens wissen Sie woran es liegt. Nokia hat derzeit wirklich wenig vernünftige...


Folgen Sie uns
       


Zoom Escaper ausprobiert

Der Zoom Escaper ist eine Möglichkeit, sich aus Videokonferenzen zu schummeln. Wir haben ihn ausprobiert.

Zoom Escaper ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /