Abo
  • Services:

PDF-Farbscanner ScanSnap von Fujitsu mit Abbyy FineReader

Einzugsscanner mit neuem OCR-Bundle

Fujitsu liefert seinen PDF-Farbscanner ScanSnap ab Mitte April 2004 zusammen mit der Texterkennungssoftware "Abbyy FineReader for Fujitsu ScanSnap" aus. Das ScanSnap-Softwarepaket besteht zudem noch aus einer Vollversion von Adobe Acrobat 6.0 Standard, der PDF-Miniaturvorschau "ThumbnailView" und dem Visitenkartenprogramm CardMinder.

Artikel veröffentlicht am ,

Der 300-dpi-Einzugsscanner kann Dokumente auf Knopfdruck in durchsuchbare PDF-Dateien umwandeln. Dazu nutzt er die Abbyy-OCR-Software. Der ScanSnap verfügt über eine USB-1.1-Schnittstelle und kann bis zu 15 Seiten pro Minute einlesen. Der A4-Einzelblatteinzug hat eine Kapazität von 50 Blatt. Er misst 130 x 309 x 154 mm und wiegt 2,5 kg.

Stellenmarkt
  1. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Außerdem kann man die eingescannten Seiten in editierbare Word-Dokumente bzw. Excel-Tabellen konvertieren. Die verwendete Engine entspricht dem Abbyy FineReader 7.0.

Fujitsu SnapScan
Fujitsu SnapScan

Durch die Eingabe eines Suchbegriffs sowie des entsprechenden ScanSnap-PDF-Verzeichnisses in die Acrobat-Suchmaske können alle dort abgelegten PDF-Dokumente durchsucht werden. Die Fundstellen werden aufgelistet und lassen sich danach zum Aufrufen anklicken.

Fujitsu hat auch das im ScanSnap-Paket enthaltene Visitenkartenprogramm CardMinder erweitert. Wurde bisher nur der englische Zeichensatz unterstützt, so ist mit der Version 2.0 jetzt eine mehrsprachige Version verfügbar. Diese unterstützt mehrere Zeichensätze, darunter auch den deutschen. CardMinder 2.0 ist vor allem zum Einscannen von Visitenkarten gedacht. Diese können auf Knopfdruck in Outlook, Outlook Express, Act oder Goldmine exportiert werden.

Der Fujitsu ScanSnap mit dem neuen Softwarepaket soll ab April 2004 für 474,- Euro erhältlich sein. Kunden, die ScanSnap nach dem 15. März 2004 ohne die Texterkennungs-CD erworben haben, können diese mit ihrem eingescannten Kaufbeleg per E-Mail an scansnap@fdg.fujitsu.com kostenfrei anfordern.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,40€
  2. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  3. (-80%) 11,99€

Danielxxx 26. Mär 2007

http://www.kisters.de/german/html/homepage.html&main=B30DE4F896175A4BC12570CE003DC25C...

Maik Dittmar 01. Mär 2007

Habe das gleiche Problem ! Bist Du schon weitergekommen ?? Gruss Maik

Oliver000 28. Sep 2005

Hi! Weiß einer vor euch, wo es ein TWAIN- oder ISIS-Protokoll für diesen Scanner gibt...

Michi 29. Apr 2004

..hat einen von euch einen trick 17 auf lager, wie ich größere dokumente als din a4 damit...


Folgen Sie uns
       


Mac Mini mit eGPU - Test

Der Mac Mini hat zwar sechs CPU-Kerne und viel Speicher, aber nur eine integrierte Intel-GPU. Dank Thunderbolt 3 können wir aber eine externe Grafikkarte anschließen, was für Videoschnitt interessant ist.

Mac Mini mit eGPU - Test Video aufrufen
Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

Metro Exodus im Technik-Test: Richtiges Raytracing rockt
Metro Exodus im Technik-Test
Richtiges Raytracing rockt

Die Implementierung von DirectX Raytracing in Metro Exodus überzeugt uns: Zwar ist der Fps-Verlust hoch, die globale Beleuchtung wirkt aber deutlich realistischer und stimmungsvoller als die Raster-Version.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Nvidias Geforce 1660/1650 erscheint im März
  2. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  3. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern

Struktrurwandel: IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
Struktrurwandel
IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen

In Cottbus wird bald der letzte große Braunkohle-Tagebau zum Badesee. Die ansässige Wirtschaft sucht nach neuen Geldquellen und will die Stadt zu einem wichtigen IT-Standort machen. Richten könnten das die Informatiker der Technischen Uni - die werden aber direkt nach ihrem Abschluss abgeworben.
Von Maja Hoock

  1. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  2. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  3. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel

    •  /