Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Splinter Cell - Pandora Tomorrow

Screenshot #6
Screenshot #6
Während der Einzelspieler-Modus somit größtenteils Bewährtes in guter Qualität bietet, ist das eigentliche Highlight die diesmal integrierte Online-Option. Für den Mehrspieler-Modus haben sich die Entwickler ein recht ungewöhnliches Feature einfallen lassen, das in der Praxis aber überraschend gut funktioniert. Gegenüber stehen sich hier maximal vier Spieler in zwei Teams - einmal eine Gruppe von Shadownet-Agenten, die sich ähnlich wie Sam Fisher spielen, auf der anderen Seite eine Söldner-Gruppe, die versuchen muss, die Geheimagenten vom Aufspüren bestimmter Waffen und Infiltrieren der eigenen Lager abzuhalten.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Fraunhofer-Institut für Kurzzeitdynamik, Ernst-Mach-Institut, EMI, Freiburg, Efringen-Kirchen

Screenshot #7
Screenshot #7
Die Besonderheit liegt nun in der jeweils unterschiedlichen Sicht: Während man als Agent wie gewohnt das Spiel aus der Third-Person-Sicht sieht, schlüpft man als Söldner in die Ego-Perspektive. Und während die einen wie gewohnt lautlos agieren, die Dunkelheit ausnutzen und Ablenkungsmanöver durchführen müssen, sind die anderen beständig darauf erpicht, ihre Gegner ausfindig und dann auch gleich unschädlich zu machen.

Screenshot #8
Screenshot #8
Beide Seiten verfügen über unterschiedliche Ausrüstungen. Als Söldner nutzt man spezielle Sicht-Modi, um im Dunkeln nach Agenten zu spähen. Zudem kann man Fallen legen, durch die sich die Agenten verraten, oder aber mit Granaten für eine Enttarnung sorgen. Shadownet-Mitglieder hingegen können Bewegungssensoren und Kameras ausschalten oder gar Söldner unbemerkt mit Markierungen versehen - so ist es ihnen dann möglich, die Bewegungen von diesen auf dem eigenen Radar zu verfolgen und jeweils einen anderen Weg einzuschlagen.

Trotz unterschiedlicher Perspektiven und Hilfsmittel ist das Gleichgewicht zwischen den Teams stets gewahrt - keine Seite ist einfacher zu spielen als die andere, beide Mannschaften haben ähnliche Siegchancen und sind auf ein abgestimmtes Teamplay angewiesen.

 Spieletest: Splinter Cell - Pandora TomorrowSpieletest: Splinter Cell - Pandora Tomorrow 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,95€
  2. 3,99€
  3. 2,99€
  4. 61,99€

Ichich 20. Dez 2005

Was mich nur nervt , sind diese blöden Missionsziel - Ein- und Ausblendungen !!! Lenkt...

cracker 23. Feb 2005

ich bin doch nicht blöd. :D wenn die hersteller sehen dass die scheiße ihren Umsatz...

Phil o'Soph 04. Dez 2004

Seit wann ist Virtual CD ein Kopierporgramm? Und woher weißt Du, dass Programme wie Nero...

Cold Zero 04. Dez 2004

Ich kann sie schon verstehen. Allerdings müssen sie bedenken das jedes Spiel das gekauft...

SCHALLUNDRAUCH 31. Aug 2004

wenn einer schon cerberus heißt........


Folgen Sie uns
       


Cowboy Pedelec ausprobiert

Sportlich und minimalistisch - das Cowboy Pedelec ist jetzt auch in Deutschland verfügbar.

Cowboy Pedelec ausprobiert Video aufrufen
Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
    2. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden
    3. Zellproduktion EU macht Druck auf Altmaier wegen Batteriezellenfabrik

    Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
    Chromium
    Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

    Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
    Von Oliver Nickel

    1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
    2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
    3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

      •  /