• IT-Karriere:
  • Services:

Silentmaxx-Gehäuse soll "Null-Dezibel-PC" ermöglichen

Passives Gehäusesystem ST-P1 inklusive CPU-Heatpipe

Mit dem neuen passiven Gehäusesystem ST-P1 will der Händler Silentmaxx den schwer zu erfüllenden Traum vom geräusch- und lüfterlosen "0 dB(A)-Rechner" erfüllen. Die Kühlung der Systemkomponenten übernehmen zum größten Teil Aluminium-Kühlrippen in den Seitenwänden, während die Wärme von Prozessor und Netzteil über leistungsfähige Heatpipes abgeleitet werden soll - selbst bei Volllast soll der PC in Verbindung mit einigen Extras so keine Geräusche mehr entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,

CPU-Heatpipe
CPU-Heatpipe
Das Gehäuse ST-P1 besteht aus reinem Aluminium. Die großflächigen Seitenkühlprofile aus schwarz-eloxiertem Aluminium sollen eine Abwärme von bis zu 1.000 Watt ableiten können. Die Prozessor-Heatpipe soll Pentium-4- und Athlon-64-Prozessoren bis 110 Watt Abwärme kühlen können. Entsprechend sollen auch nur Mainboards für diese Prozessoren eingesetzt werden können.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf
  2. Deutscher Wetterdienst, Offenbach am Main

Der rollbare Alu-Tower wiegt ohne Zubehör 25 kg, misst 45,2 x 25,6 x 45,2 cm und bietet sechs Einschübe für 5.25-Zoll- oder 3.5-Zoll-Laufwerke. Da ein passiv gekühlter Prozessor nicht reicht, um einen lautlosen PC zu verwirklichen, bietet Silentmaxx noch passendes Zubehör an - mit den 479,95 Euro für Gehäuse und CPU-Heatpipe ist es also bei weitem nicht getan.

Alu-Gehäuse
Alu-Gehäuse
Silentmaxx empfiehlt sein lüfterloses, externes ATX-Netzteil P1 in 350-Watt- (rund 150,- Euro) oder 450-Watt-Ausführung (rund 200,- Euro), eine ebenfalls selbst anzubringende Grafikkarten-Heatpipe in einfacher und doppelter Ausführung für max. 60 Watt (rund 80,- Euro) respektive 120 Watt (rund 150,- Euro), einen neuen vierfach schwingenden und somit vom Gehäuse entkoppelten 5,25-Zoll-Laufwerksschacht (Preis noch nicht genannt) gegen röhrende Festplatten und einen Temperatursensor für die Heatpipe.

So kommt man bei einem ordentlich ausgestatteten ST-P1 schnell über 900,- Euro, was dann das Produkt nur für spendable Bastler interessant macht. Bastler deshalb, weil man bei Silentmaxx keine entsprechend fertig konfigurierten Rechner kaufen kann, auch einen Einbauservice gibt es bisher nicht. Immerhin gewährt Silentmaxx aber auf das Gehäuse mit Heatpipes fünf Jahre Garantie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-62%) 18,99€
  2. 25,99€
  3. (u. a. FIFA 20 für 27,99€, Dragon Ball Z Kakarot für 46,89€, Rainbow Six: Siege Deluxe für 8...
  4. 48,99€

iceman 28. Jun 2004

Ihr habt doch alle einen totalen Schaden und null Ahnung von der Materie!

Bose-Einstein... 19. Apr 2004

Was soll ich denn mit dem schrott in den nix reingeht?? Wo soll ich denn mit weniger 5...

carsten 19. Apr 2004

mall ne frage am rande wo bekomme ich gute gehäuse herr kann es mir einer sagen werre...

Hugo 07. Apr 2004

*hüstel* Ich glaub ich sag dir lieber nicht bei was für einer Temperatur mein Athlon 800...

troll 07. Apr 2004

*P L O N K*


Folgen Sie uns
       


Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay

In Mechwarrior 5 setzen wir uns einmal mehr in einen tonnenschweren Kampfroboter und schmelzen die gegnerischen Metallungetüme. Zuvor rüsten wir unseren stampfenden Mech aber mit entsprechenden Waffen aus.

Mechwarrior 5 - 8 Minuten Gameplay Video aufrufen
Streaming: Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation
Streaming
Zehn besondere Serien für die Zeit der Isolation

Kein Kino, kein Fitnessstudio, kein Theater, keine Bars, kein gar nix. Das Coronavirus hat das Land (und die Welt) lahmgelegt, so dass viele nun zu Hause sitzen: Zeit für Serien-Streaming.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Videostreaming Fox kauft Tubi für 440 Millionen US-Dollar
  2. Musikindustrie in Deutschland Mehr Umsatz dank Audiostreaming
  3. Besuch bei Justwatch Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

    •  /