Abo
  • Services:

VGA Planets 4 - Strategiespiel kurz vor der Vollendung

Regelsystem komplett, nun geht es an die KI und die Anleitung

Auch über zehn Jahre nach seinem Erscheinen 1993 ist das E-Mail-Mehrspieler-Strategiespiel VGA Planets 3.x von Shareware-Autor Tim Wisseman noch beliebt und kann trotz schwacher Grafik und DOS- oder Windows-3.0-Client um die Weltraumherrschaft ringende Taktiker lange vor den Bildschirm fesseln. Nach jahrelanger Entwicklungszeit und einer im Jahr 2000 begonnenen offenen Beta-Phase hat Wisseman nun angekündigt, dass das Regelsystem fertig sei und nun nur noch die KI für Computerspieler sowie die Anleitung fertig gestellt werden müssten.

Artikel veröffentlicht am ,

Screenshot #1
Screenshot #1
Wie VGA Planets 3.x besteht auch VGA Planets 4 aus zwei Komponenten: aus einem Programm zur Auswertung der Spielzüge - Host genannt - sowie den Spiel-Clients, mit denen die Teilnehmer ihre Züge erstellen. Meist übernimmt dabei eine Person - oder aber auch ein automatisierter Webserver - die Auswertung, versendet die Auswertungen und empfängt die per E-Mail oder Upload eingehenden Spielzüge der Spieler.

Inhalt:
  1. VGA Planets 4 - Strategiespiel kurz vor der Vollendung
  2. VGA Planets 4 - Strategiespiel kurz vor der Vollendung

Kurz vor der Veröffentlichung des neuen Beta-Hosts mit der Versionsnummer 4.000.165 (kurz "Host 165") am 4. April 2004 gab Wisseman in einer VGA-Planets-Newsgroup an, dass es nun an der Zeit sei, nicht mehr "an den Regeln herumzubasteln" und sich nur noch um Fehler und von Betrügern ausnutzbare Sicherheitslücken zu kümmern. "Der nächste Schritt ist es, die Hilfe-Dateien und die KI zu vollenden und das Spiel als fertig zu deklarieren", so Tim Wisseman.

Screenshot #2
Screenshot #2
Die KI wird als Plug-In an den Host gebunden und soll fertig werden, bevor die Version 4 von VGA Planets den Status "Gold version 4.000" erreicht. Weitere Plug-Ins können auch von Drittanbietern entwickelt werden, ähnlich wie es bei VGA Planets 3.xx der Fall ist. Der VGA-Planets-4-Autor selbst will nach der Veröffentlichung von VGA Planets 4 Erweiterungen wie die von VGAP 3.x gewohnten Ionenstürme, Meteore und auch Monster veröffentlichen.

Pläne für eine Version 5 von VGA Planets hat Wisseman bisher nicht und ergänzt: "Ich werde für viele weitere Jahre an der Version 4 arbeiten, neue Rassen hinzufügen und das Spiel mit allen möglichen Dingen erweitern", so der Autor, der auch das neue Spiel ohne Unterstützung eines Publishers produziert. In den nächsten Wochen oder wenigen Monaten dürfte das Spiel fertig sein.

VGA Planets 4 - Strategiespiel kurz vor der Vollendung 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 25,99€
  3. 19,99€

OneCent 19. Nov 2004

Wir haben vor fast 10 Jahren VGA Planets gespielt - und es hat einen heiden Spass...

Muggol 02. Jun 2004

ok, ist ein bischen gemein das hier zu posten, aber schaut euch mal an, was aus SPACE...

Lars Meyer 07. Mai 2004

Tut mir leid, kenne ich nicht.

Harald 06. Mai 2004

Sag mal, kennst Du noch Armin von Spaceport Hamburg. Bei dem hab ich immer gespielt?

Lars Meyer 09. Apr 2004

Hallo, ich denke mal, das eine "spielbare" Version eh noch ein bisschen dauert. Die...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

      •  /