Egoshooter Painkiller: Demo ist indiziert

Keine Hintergrundgeschichte ersichtlich

Die englische Version von Far Cry ist nicht das einzige Spiel, das mit Erscheinen des Bundesanzeigers Nr. 65 vom 2. April 2004 von einer Indizierung betroffen ist. Auch die englischsprachige Singleplayer-Demo von Painkiller wurde nun durch die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien indiziert.

Artikel veröffentlicht am ,

Painkiller
Painkiller
Laut dem Publisher Dreamcatcher ist die Indizierung unter anderem darauf zurückzuführen, dass in der Demo eine Hintergrundgeschichte nicht ersichtlich ist und somit der Anschein erweckt wird, dass das Töten von menschenähnlichen Wesen reiner Selbstzweck sei. Allerdings zeigte man sich bei der Bundesprüfstelle auch wenig begeistert über die Art der Gewaltdarstellung beim Zufügen von Verletzungen.

Stellenmarkt
  1. Senior Software Developer (m/w / divers)
    Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. IT-Security Specialist (w/m/d) Netzwerktechnik
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

Die Demo-Indizierung hat somit auch Konsequenzen für die in Deutschland erscheinende Verkaufsversion des Spiels: DreamCatcher will nun eine angepasste Version von Painkiller veröffentlichen, um eine USK-Freigabe zu erhalten und der Indizierung zu entgehen. Dabei soll vor allem die explizite Darstellung von Gewalt reduziert werden. Von weiteren Änderungen will man absehen, da in der Vollversion die Geschichte des Spiels zum Tragen komme.

Die Veröffentlichung des PC-Spiels verschiebt sich auf Grund der Änderungen somit auf den 26. April 2004.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


noob@work 15. Sep 2004

du dummes kind @ andy du hast doch keine ahnung was du da sagst spasti tu uns allen einen...

Sexy 14. Sep 2004

Fick dich du dreckiger Bastard

andy 26. Mai 2004

richtig so müllspiele gehören auf den index

AggroBill 09. Mai 2004

na obs der beste ego shooter seit langem ist wag ich zu bezweifeln.. der brutalste aber...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Strange New Worlds Folge 1 bis 3
Star Trek - The Latest Generation

Strange New Worlds kehrt zu episodenhaften Geschichten zurück und will damit Star-Trek-Fans alter Schule abholen. Das gelingt mit Bravour. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Oliver Nickel

Strange New Worlds Folge 1 bis 3: Star Trek - The Latest Generation
Artikel
  1. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

  2. Flowcamper: Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt
    Flowcamper
    Elektro-Wohnmobil Frieda Volt auf VW-Basis vorgestellt

    Das elektrische Wohnmobil Frieda Volt basiert auf einem umgebauten Volkswagen T5 oder T6 und ist mit einem 72-kWh-Akku ausgerüstet.

  3. Katastrophenschutz: Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy
    Katastrophenschutz
    Cell Broadcast funktioniert nur auf jedem fünften Handy

    Der bundesweite Test zur Versendung von Warn-SMS soll verschoben werden. Zu wenig Geräte können die Technik bislang einsetzen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /