Internet Explorer 6 zeigt XML-Dateien aus Word 2003

XML-Viewer aktualisiert Microsofts Browser um XML-Funktionen

Microsoft bietet ein Tool für den Internet Explorer 6 zum Download an, um darüber mit Word 2003 erstellte XML-Dokumente anzeigen zu können. Das von Microsoft als XML-Viewer bezeichnete Programm erweitert im Grunde den Internet Explorer 6 um die dafür notwendigen XML-Funktionen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der so genannte Word-2003-XML-Viewer sorgt dafür, dass der Internet Explorer 6.0 das spezielle Office-2003-Format WML (WordprocessingML) anzeigen kann. Damit lassen sich derartige Dateien auf Systemen darstellen, auf denen kein Office 2003 installiert wurde. Beim Erstellen von XML-Dateien mit Word 2003 kann das Tool dazu benutzt werden, sich direkt in die XML-Datei einzubinden, damit Nutzer ohne Office 2003 dieses mit weniger Problemen öffnen können.

Microsoft bietet den Word-2003-XML-Viewer ab sofort für den Internet Explorer 6 kostenlos zum Download an. Als Systemvoraussetzung nennt Microsoft Windows 2000 mit Service Pack 2, Windows XP oder Windows Server 2003. Auf anderen Windows-Betriebssystemen arbeitet die Software somit nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Blindside 04. Apr 2004

Jetzt wo es mir einmal wirklich lieber wäre als "komplett daneben liegender Trottel...

Ozzy 04. Apr 2004

Da könntest Du durchaus Recht behalten...

Blindside 03. Apr 2004

Na das die Hardware der Software folgen wird... Nein sie war nicht falsch, sie war ein...

Ozzy 03. Apr 2004

Nicht nur OpenSource, aber was hat das mit der Aussage zu tun ? Hat er tatsächlich ewig...

chappionline 03. Apr 2004

Solange man nicht aus beliebigen Anwedungen heraus wml-Dateien drucken kann, die auf...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geforce Now (RTX 3080) im Test
1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
Ein Test von Marc Sauter

Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. 470 bis 694 MHz: Rundfunk will Frequenzen mit 5G-Broadcast weiter nutzen
    470 bis 694 MHz
    Rundfunk will Frequenzen mit 5G-Broadcast weiter nutzen

    Öffentlich-rechtliche und private TV-Anbieter wollen eine langfristige Perspektive für das UHF-Band.

  3. Gigafactory Grünheide: Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte
    Gigafactory Grünheide
    Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte

    Entgegen den Befürchtungen der Gegner profitieren vor allem Berlin und Brandenburg von Teslas neuer Fabrik in Brandenburg.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /