Neue Java-Version für Tungsten-Modelle und Treo 600

Erstmals IBMs Java-Version für PalmOS-Smartphone Treo 600 erhältlich

PalmOne bietet für das PalmOS-Smartphone Treo 600 nun die Java 2 Micro Edition an, um auch auf diesen mobilen Geräten Java-Applikationen ausführen zu können. Neben der Java-Runtime wurde auch ein Entwickler-Kit veröffentlicht, das bei der Entwicklung von Java-Applikationen helfen soll. Die aktuelle Java-Version lässt sich zudem auf den Tungsten-Modellen von palmOne nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das aktuelle, von IBM stammende WebSphere Micro Environment 2.0 bietet "Connected Limited Device Configuration" (CLDC) 1.1 sowie "Mobile Information Device Profile" (MIDP) 2.0 und arbeitet nun direkt auf den in den mobilen Geräten verwendeten ARM-Prozessoren, während die Vorversion noch im "Palm Application Compatibility Environment" (PACE) lief. Damit arbeitet die neue Java-Runtime deutlich schneller, verspricht der Hersteller.

Stellenmarkt
  1. Developer (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 Business Central
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München und Berlin
  2. IT-Systemadministrator als Fachgebietsleiter (m/w/d)
    SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH, Ulm
Detailsuche

CLDC 1.1 und MIDP 2.0 unterstützen die Fünf-Wege-Navigation in den aktuellen palmOne-Modellen sowie CDMA/1XRTT- und GSM/GPRS-Netzwerke. Ferner laufen MIDP-2.0-Anwendungen auch mit der höheren Display-Auflösung in den Tungsten-Modellen.

Über das Entwicklerpaket sollen sich Java-MIDlet-Anwendungen sowohl für PalmOne-Geräte als auch für normale PalmOS-Anwendungen entwickeln lassen. Das "WebSphere Micro Environment Toolkit for Palm OS Developers" kann mit J2ME-kompatiblen Java-Entwicklungsumgebungen wie Borland JBuilder, SunONE Studio und Simplicity for Mobile Devices verwendet werden.

"Java für den Treo 600 und die Tungsten-Produkte ist gerade erst der Anfang einer Reihe von Vorteilen, von denen die Kunden profitieren werden. Angefangen bei neuen Spielen für den persönlichen Zeitvertreib bis hin zu Lösungen für den Außendienstmitarbeiter, der sicher sein kann, stets auf die aktuellsten Daten zugreifen zu können. Java macht es - für Kunden wie für Entwickler - einfacher, diese Möglichkeiten zu nutzen", erklärt Jonathan Oakes, Senior Director of Strategy von palmOne.

PalmOne bietet die aktuelle Runtime Java 2 Micro Edition kostenlos an, sofern ein entsprechender PDA am oder nach dem 1. Oktober 2003 gekauft wurde oder aber, wer bereits die Version 1.0 der Java-Runtime besitzt. Wessen Gerät ein früheres Kaufdatum aufweist, muss für die Software 5,99 US-Dollar bezahlen. Das MIDP-2.0-Toolkit steht für Entwickler kostenlos zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Geprellter Kauefer 29. Jun 2004

Zitat palmone: "You do not qualify for a free download of WebSphere Micro Environment...

Geprellter Kauefer 29. Jun 2004

Ich glaube es einfach nicht: Für meinen neu gekauften Treo600 soll ich bezahlen um eine...

frankberger 02. Apr 2004

Hm, da müsste man ja jetzt eigentlich auch ein paar anspruchsvollere Sachen machen können :)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /