• IT-Karriere:
  • Services:

GNOME in Version 2.6 erschienen

Desktop mit zahlreichen Bugfixes und neuen Funktionen

Der freie Linux/Unix-Desktop GNOME ist jetzt in der Version 2.6 erschienen, die einige neue Funktionen bereithält. GNOME 2.6 soll sich dabei durch ein verbessertes User-Interface, höhere Stabilität und mehr Leistung auszeichnen. Zudem haben die Entwickler mehrere hundert Fehler in der Software behoben.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter anderem wurde der Datei-Manager Nautilus in einigen wesentlichen Punkten verbessert. Er soll sich nun einfacher und intuitiver bedienen lassen sowie schneller reagieren. Das neue "Spatial" getaufte User-Interface zeigt nur ein Fenster für jeden Ordner und merkt sich dessen Größe und Position auf dem Bildschirm. Zudem lassen sich durch Drücken der Shift-Taste geöffnete Datei-Ordner beim Öffnen eines neuen automatisch schließen.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. Universitätsklinikum Münster, Münster

Für viele Nutzer aber sicher wichtiger ist der neue Dialog zum Öffnen und Speichern von Dateien. Dieser bietet nun auch Bookmarks und direkten Zugriff auf Laufwerke und Dateisystem. Zudem sollen sich über das Kontrollzentrum verschiedene Tastatur-Layouts einfacher verwalten lassen. Dabei werden auch Sondertasten beispielsweise für Multimedia-Funktionen unterstützt.

Ein neues Netzwerk-Monitor-Applet gibt Auskunft über aktive Netzwerkverbindungen und die darüber gelaufenen Datenmengen, ein Tastatur-Indikator informiert über das gerade gewählte Tastatur-Layout.

GNOME Web-Browser Epiphany wurde ein verfeinertes Interface spendiert, das Funktionen wie automatisch vervollständigte URLs, eine Undo-Funktion in Formularen und die Wahl von Schriftgrößen in Punkten statt in Pixeln erlaubt. Zudem lässt sich die Toolbar einfacher anpassen und Bookmarks in frei definierbare Formate exportieren. Auch GnomeMeeting, das kürzlich in der Version 1.0 erschienen ist, wurde in den Desktop integriert.

Darüber hinaus wurden in der aktuellen GNOME-Version über die Datei-Suche der Sound-Rekorder und -Mixer sowie die Unterstützung für Vektor-Grafiken im SVG-Format verbessert. Administratoren können zudem einzelne Funktionen des Desktops für ihre Nutzer sperren oder Standardeinstellungen festlegen.

GNOME 2.6 kann auf den Seiten des GNOME-Projekts heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /