Abo
  • IT-Karriere:

Spieletest: Burning Horizon - Blitzkrieg mit Rommel

Verbesserte KI und viele neue Einheiten und Maps

Die Zeit, bevor man Blitzkrieg 2 im 1. Halbjahr 2005 spielen kann, versüßt CDV nun mit dem Zwischenprodukt Burning Horizon, das auf das bekannte Blitzkrieg-Spiel aufsetzt. Bei Burning Horizon spielt man berühmte Schlachten von Rommel nach - vom Polen- und Westfeldzug über Nordafrika bis zur alliierten Invasion in der Normandie und in Italien.

Artikel veröffentlicht am ,

Für Burning Horizon benötigt man Blitzkrieg nicht, so dass man das Ganze nicht als Add-On bezeichnen kann. Im Spiel enthalten sind die Rommel-Kampagne mit 18 Missionen sowie einigen Einzelmissionen, die Schlachten zwischen den Japanern und Russen, in Abessinien und im Fernen Osten zeigen, wo Briten und die USA gegen Japaner und Briten gegen Italiener kämpfen.

Inhalt:
  1. Spieletest: Burning Horizon - Blitzkrieg mit Rommel
  2. Spieletest: Burning Horizon - Blitzkrieg mit Rommel

Die Rommel-Kampagne ist jedoch das Herzstück von Burning Horizon. Die Missionen sind allesamt sehr aufwendig und abwechslungsreich gestaltet worden, wobei man angesichts der großen Karten und mehrstufigen Ziele oft mehrere Stunden zu knabbern hat. Rambo-Strategien funktionieren dabei in keinem Fall - man muss seine Einheiten schon taktisch geschickt unter Ausnutzung von Gelände und der Nachteile der gegnerischen Stellungen einsetzen, um gewinnen zu können.

Screenshot #1
Screenshot #1
Meist liegt es in der Natur der Sache, dass man Angriffe und Eroberungen ausführen muss, doch auch Verteidigungsstellungen sind einzurichten und gelegentlich gibt es auch Aufklärungsmissionen. Bei Burning Horizon wird besonders deutlich, dass nur das Zusammenspiel von Infanterie, Panzerwaffe und Luftstreitkräften taktische Erfolge verspricht.

Spieletest: Burning Horizon - Blitzkrieg mit Rommel 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  2. 337,00€
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. 58,90€

andy 26. Mai 2004

www.ich-rommel-dir-einen.com

stroganoff 17. Apr 2004

Ich hab früher sehe viel sudden strike gezockt und fand Burning Horizon echt scharf: Di...

Kai Schneider 12. Apr 2004

Hab BK2 seit kurzem zuhause und naja steh mehr so auf dass alt bewährte sudden strike...

bazooka_joe 05. Apr 2004

is BK: kann ich bestätigen, denn ich bin inzwisxchen in der normandie-mission angekommen...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert

Google hat seine neuen Pixel-Smartphones vorgestellt: Im ersten Hands on machen das Pixel 4 und das Pixel 4 XL einen guten Eindruck.

Google Pixel 4 und Pixel 4 XL ausprobiert Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /