• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Unreal Tournament 2004 - Frische Shooter-Action

Neben diversen Mehrspieler-Modi auch umfangreiche Einzelspieler-Kampagne

Die Ankündigung von Epic Games, nach Vorbild der Sportspiel-Reihen von EA ab sofort jährlich eine Neuauflage des Shooter-Spektakels Unreal Tournament zu veröffentlichen, sorgte in der Spieler-Gemeinde nur für wenig Begeisterung. Schließlich war UT 2003 nicht viel mehr als ein leicht modernisiertes Update - da musste man befürchten, ab sofort jährlich nur mit minimalen Änderungen abgespeist zu werden. UT 2004 ist glücklicherweise aber deutlich mehr als nur ein rudimentär aufgemotzter Vorgänger - neue Modi, Waffen und eine umfangreiche Singleplayer-Kampagne lassen den Shooter wieder zu alter Stärke zurückfinden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die wichtigste Neuerung im Spiel ist sicherlich der Onslaught-Modus - eine für Unreal-Verhältnisse ungewohnt taktische Spieloption. Auf Karten, die deutlich größer sind als die üblichen Deathmatch-Maps, stehen sich zwei Teams gegenüber, die versuchen, bestimmte Knotenpunkte zu erobern. Die Schwierigkeit dabei: Es können immer nur solche Basen besetzt werden, die bereits in Kontakt mit dem eigenen Hauptquartier oder anderen eigenen Stützpunkten stehen, was ein gut geplantes Vorgehen verlangt.

Screenshot #1
Screenshot #1
Da man im Onslaught-Modus teils weite Strecken zurücklegen muss, ist hier der Einsatz von Fahrzeugen durchaus sinnvoll - und da haben sich die Entwickler nun wirklich nicht mit Ideen zurückgehalten. Neben Panzern und Buggys stehen sogar Fluggleiter zur Verfügung. Sämtliche Vehikel lassen sich mit der typischen Shooter-Steuerung recht simpel dirigieren, verfügen allesamt ebenfalls über primäre und sekundäre Feuer-Modi und können zudem auch direkt im Kampf eingesetzt werden - etwa, indem man die Kontrahenten einfach über den Haufen fährt.

Screenshot #2
Screenshot #2
Nicht neu, aber ebenfalls gelungen ist der Assault-Modus, der nach seinem Fehlen in UT 2003 jetzt sein Comeback feiert. Auch hier kämpfen zwei Teams gegeneinander, die unter Zeitdruck bestimmte Ziele lösen müssen - deutlich action-lastiger und schneller als Onslaught, aber mindestens ebenso spannend.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Unreal Tournament 2004 - Frische Shooter-Action 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 219,99€ (Release 7.05.)
  2. (u. a. WD Blue SN550 1TB PCIe-SSD für 88€, Philips 65OLED855/12 65 Zoll OLED für 1.999€)
  3. (u. a. 24-Stunden-Deals (u. a. Sony KD-77AG9 77 Zoll OLED für 2.477€ inkl. Direktabzug), Sandisk...

Murderdolls 25. Apr 2004

ich habedie englische und kenne net die deutsche pbersetzug. aber wenn sie genauso...

moeptier 11. Apr 2004

und dennoch, the community is still alive ;) http://xmpforum.de/forum http://forums...

gyokusai 07. Apr 2004

Umh, make that "Low" or even "Lower" for some maps... but you'll still get a decent share...

gyokusai 07. Apr 2004

Mein Favorit -- gepostet von einem unglücklichen Besitzer der deutschen Sprachfassung auf...

dma 05. Apr 2004

wer hat eigentlich die deutsche Übersetzung des Spiels zu verantworten ...? Wenn man sich...


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /