Abo
  • Services:

ATI kann Umsatz und Gewinn deutlich steigern

Umsatz klettert um 48 Prozent gegenüber dem zweiten Quartal 2003

ATI hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2004 einen Umsatz von 463,3 Millionen US-Dollar erzielt, ein Plus von 47,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei konnte der kanadische Grafikchipdesigner im Geschäft mit PC-Grafikkarten 35 Prozent zulegen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Nettogewinn stieg dabei auf 47,6 Millionen US-Dollar, während man im Vorjahr noch einen Verlust von 9,4 Millionen US-Dollar zu verzeichnen hatte. ATI konnte seine liquiden Mittel dabei um 88,5 Millionen auf 468,5 Millionen US-Dollar zum 29. Februar 2004 steigern.

Stellenmarkt
  1. LEONI AG, Zürich (Schweiz)
  2. DG Verlag, Wiesbaden

Das Unternehmen sieht sich für das laufende Geschäftsjahr gut aufgestellt und will in Kürze neue Produkte ankündigen. Für das zweite Halbjahr rechnet ATI zudem mit einer Verbreitung von PCI Express und einer Chance, weitere Marktanteile zu gewinnen.

ATI rechnet vor diesem Hintergrund mit einem Umsatz von 440 bis 480 Millionen US-Dollar für das dritte und saisonal bedingt schlechteste Quartal.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,99€ (Vergleichspreis 327,95€)
  2. 299€ inkl. Versand
  3. 75€
  4. 849€ statt 1.148€ (Bestpreis!)

Johannes Fuß 01. Apr 2004

Hab nach 8 !!! N-Videa Karten das Lager gewechselt (Radeon 9800 XT) und schon brummt es...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 (Hades Canyon) - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 (Hades Canyon) - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Black-Hoodie-Training: Einmal nicht Alien sein, das ist toll!
Black-Hoodie-Training
"Einmal nicht Alien sein, das ist toll!"

Um mehr Kolleginnen im IT-Security-Umfeld zu bekommen, hat die Hackerin Marion Marschalek ein Reverse-Engineering-Training nur für Frauen konzipiert. Die Veranstaltung platzt inzwischen aus allen Nähten.
Von Hauke Gierow

  1. Ryzenfall CTS Labs rechtfertigt sich für seine Disclosure-Strategie
  2. Starcraft Remastered Warum Blizzard einen Buffer Overflow emuliert

Steam Link App ausprobiert: Games in 4K auf das Smartphone streamen
Steam Link App ausprobiert
Games in 4K auf das Smartphone streamen

Mit der Steam Link App lassen sich der Desktop und Spiele vom Computer auf Smartphones übertragen. Im Kurztest mit einem Windows-Desktop und einem Google Pixel 2 klappte das einwandfrei - sogar in 4K.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Active Shooter Massive Kritik an Amoklauf-Simulation auf Steam
  2. Valve Steam Spy steht nach Datenschutzänderungen vor dem Aus
  3. Insel Games Spielehersteller wegen Fake-Reviews von Steam ausgeschlossen

    •  /